Offenburg: Frau bleibt auf WC in Abflussrohr stecken

Markus Hofmann

In Offenburg sind Feuerwehrleute gestern zu einem sehr ungewöhnlichen Einsatz ausgerückt: Sie mussten eine 34-jährige Frau befreien, die im Abflussrohr einer Steh-Toilette stecken geglieben war. Wie das passieren konnte:

Nachdem die Frau die Toilette benutzt hatte, rutschte sie aus und blieb mit einem Bein bis auf Höhe des Knies im Abflussrohr stecken. Das Bein ließ sich keinen Zentimeter mehr bewegen.


Erst nach drei (!) Stunden konnte die Feuerwehrleute die verzeifelte Frau befreien -  mit schwerem Gerät rissen sie den Fußboden auf, bauten die komplette Toilettenanlage aus und durchtrennten das freiliegende Abflussrohr mit einer Blechschere.

Mehr dazu: