Ölalarm im Möbelmarkt

Markus Hofmann

Weil der Tank eines Lastwagens mit 800 Litern Dieselöl ausgelaufen war, musste heute Nachmittag in einem Möbelmarkt in der Hermann-Mitsch-Straße Ölalarm ausgelöst werden.

Kurz vor 15.00 Uhr wurde am Montagnachmittag bei einem Möbelgeschäft in der Hermann-Mitsch-Straße Ölalarm ausgelöst. Ein Lkw, der zur Warenanlieferung das Areal des Möbelgeschäftes befahren hatte, war über ein Gitter gefahren, welches offensichtlich unsachgemäß angebracht worden war und sich beim Überfahren "aufstellte". Das Gitter riss ein Loch in den Tank des Lkws, so dass ingesamt ca. 800 Liter Diesel ausliefen.


Das gesamte Dieselöl sammelte sich in einer betriebsinternen Hofentwässerung, sodass nach Polizeiangaben kein Umweltschaden entstand. Das Öl konnte abgebunden und vollständig abgepumpt werden. Das Umweltschutzamt, Mitarbeiter vom Tiefbauamt und Ermittler des Ermittlungsdienstes Umwelt der Polizeidirektion Freiburg waren vor Ort und haben die Ermittlungen aufgenommen