Neueröffnung: Im Frau Rosen gibt es jetzt auch Kleidung

Kerstin Ernst & Marissa Müller

Am heutigen Freitag eröffnet das Geschäft Frau Rosen mit einem neuen Konzept. In dem kleinen Laden in der Gartenstraße 15 gibt es unter anderem Athleisure-Wear, Strickkleidung und Strümpfe.

Der Laden

Worte wie "bezaubernd", "stilvoll" und "individuell" schmücken das Schaufenster von FRAU ROSEN. Wenn man den Laden betritt, dominieren Weiß- und Cremetöne das Ambiente. Dunkles Parkett, helle Deckenfluter und grazile Stehlampen runden die Atmosphäre des überschaubaren Ladens ab. Birgitta Schulz führt ihr Schmuckgeschäft "Julie Rosen" schon seit zwölf Jahren. Mit einem neuem Namen und einem neuen Konzept will sie ihr Geschäft weiterentwickeln und die Fläche anders nutzen. Die Schmucklinie "Julie Rosen" bleibt zwar weiterhin erhalten, jedoch gibt es jetzt auch Kleidung.

Auf der Kleiderstange findet sich eine Farbpalette von khaki über dunkelrot bis hin zu beige und rosé. An der Wand am Eingangsbereich und auf dem großen Schmucktisch sind verschiedene Gold-und Perlenketten, Ohrringe und Armbänder ausgestellt. Im hinteren Teil des Ladens steht vor einem decken-hohen Fenster ein weißes Sofa und ein kleiner schwarzer Tisch mit drei Stühlen, die als Sitzgelegenheiten dienen.

Die Ladenbesitzerin

Birgitta Schulz betreibt ihre Schmuckfirma schon seit 30 Jahren. Seit zwölf Jahren verkauft sie in ihrem Geschäft "Julie Rosen" selbst-designten Schmuck, den sie auch online und in verschiedenen anderen Läden vertreibt. Der Schmuck ist sozusagen ihr Lebenswerk. Mit der Sortiments-Erweiterung auf Kleidung will sie ihr Geschäft noch weiterentwickeln. "Es macht aber auch einfach Spaß, jetzt was mit Mode zu machen", sagt Birgitta Schulz.

Die Produkte

Im Frau Rosen gibt es neben Basics auch unkonventionelle Kleider. Birgitta Schulz mag das Besondere: "Mit den Kleidern möchte ich einen Trend gegen die Massenartikel setzen". Den Stil beschreibt sie als sportlich und feminin, eher schlicht und lässig, aber trotzdem modisch orientiert. Im Sortiment gibt es unter anderem Athleisure- und Yoga-Kleidung, Stricksachen, Strümpfe und Leggings der Marke Wolford. Die Yoga-Kleidung bezieht sie von Alo Yoga aus Los Angeles: "Damit muss man nach dem Yoga nicht direkt Nachhause und sich umziehen", erklärt Birgitta Schulz. Die Athleisure-Abteilung möchte sie langsam weiter aufbauen.

Mit der Marke American Vintage setzt Birgitta Schulz auf eine außergewöhnliche Farbauswahl. Es finden sich viele Natur - und Rottöne aber auch Blumenmuster in den Produkten. Mit Marken, die in Freiburg noch nicht so präsent sind, will die Betreiberin Akzente setzen.

Auf Qualität achtet Birgitta Schulz besonders. Die Strümpfe und Leggings von Wolford werden ausschließlich in Österreich produziert. Die Marke bürgt für hochwertig und nachhaltig produzierte Waren. "Die Strümpfe sind zwar teuer aber dafür ihr Geld wert" sagt die Inhaberin, "Man hat auch nicht gleich Laufmaschen in der Strumpfhose."

Qualitativ hochwertig aber bezahlbar sollen ihre Produkte sein. Einen Strickpullover mit Mohair- und Kaschmiranteil bekommt man bei Frau Rosen für etwa 100 Euro. Neben dem selbst-designten Schmuck, bietet Birgitta Schulz auch Modeschmuck an, der nicht teurer als 50 bis 100 Euro ist. "Wir sind nicht so total elitär", sagt die Inhaberin und möchte mit ihrem Laden alle Frauen ansprechen, die sich gerne gut und lässig kleiden.

Der Name

Der Name Frau Rosen entstand aus einer Verwechslung heraus. Als Birgitta Schulz ihren Schmuckladen "Julie Rosen" eröffnete, hielten die Kunden den Namen "Rosen" für ihren Nachnamen. "Viele haben mich dann mit "Frau Rosen" angesprochen, obwohl ich doch ganz anders heiße", erklärt Birgitta Schulz. Daraus entstand dann die Idee für den Namen ihres neuen Geschäfts.

Kontakt

Frau Rosen

Gartenstraße 15

79098 Freiburg

kleidung@fraurosen.de

0761/7072386

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 12 bis 18 Uhr