Geschäfte

Neueröffnung: Caffé da Gianni in der Marienstraße

Anika Maldacker

Von der Café-Ape zum schnuckeligen Altstadt-Café: Der Freiburger Gianluigi Palma, der seit fünf Jahren mit seiner Ape Kaffee in und um Freiburg ausschenkt, hat ein eigenes Café eröffnet. Es liegt idyllisch gegenüber vom Museum für Neue Kunst.

Das Café

Zweieinhalb Jahre hat der Betreiber Gianluigi Palma nach einem Ort für sein Café Ausschau gehalten. "Viele Standorte waren zu teuer oder die Lage hat nicht gepasst", sagt Gianluigi Palma. "Ich habe einen niedlichen Standort gesucht." Den hat er nun gefunden: An der Marienstraße, kurz vor der Insel und direkt gegenüber vom Museum für Neue Kunst, hat er seit Mittwoch geöffnet. Das Haus an der Nummer 13 ist denkmalgeschützt. Den Innenraum hat Gianluigi Palma hell und minimalistisch gestaltet. Helles Holz trifft auf dunkelrote Fließen. Auf den Fensterbänken ist Platz zum Verweilen.

Und bald könnte auch vor dem Café Platz zum Rasten geboten werden. Der 37-jährige Cafébetreiber wartet noch auf eine Genehmigung der Stadt. Hat er diese eingeholt, darf er auch auf dem Innenhof, wo derzeit noch Blumenkübel stehen, bewirten.

Der Inhaber

Seit rund fünf Jahren tourt Gianluigi Palma zu verschiedenen Märkten und Veranstaltungen in der Region. Er schenkte seinen Kaffee schon in Kirchzarten, Bad Krozingen, auf dem Herdemer Wochenmarkt, am Institut für Biologie und an der Technischen Fakultät aus. Nun fokussiert er sich aber auf die Freiburger Innenstadt. Seit rund einer Woche verkauft er täglich auf dem Freiburger Münstermarkt von seiner Ape aus Kaffee. Damit liefert er eine Premiere, denn einen Marktstand mit Kaffee gab es bisher auf dem Münsterplatz noch nicht. "Es war immer mein Ziel, einmal auf dem Münstermarkt zu stehen", sagt der gebürtige Italiener, der seit 16 Jahren in Freiburg lebt, dazu.

Das Besondere

Der italienische Kaffee. "Kaffee gibt es viel, aber wo es guten Kaffee gibt, das muss man wissen", sagt Gianluigi Palma. Er setzt darauf, dass seine Stammkunden, die er aus Freiburg und der Umgebung mittlerweile hat, ihm auch in die verwinkelten Gassen der Altstadt folgen. Dass das dauern kann, weiß er. "Aber die ersten Stammkunden aus Bad Krozingen waren schon zu Gast", sagt er. Auch die Konkurrenz durch das gegenüberliegende Museumscafé macht ihm bisher keine Sorgen.

Die Speisen und Getränke

Einen Espresso gibt es für 1,70 Euro, einen Cappuccino für 2,40 Euro. Es gibt ein Angebot aus wechselnden Kuchen, italienisches Gebäck wie Cannoli und Sfogliatella Napoletana und Smoothies aus Italien. Außerdem serviert Gianluigi Palma neun verschiedene Sorten Eis von Schwarzwaldeis aus St. Peter.

Adresse:
Marienstraße 13
79098 Freiburg

Öffnungszeiten:
Mo-Fr, 9.30-18 Uhr
Sa, 10-17 Uhr



Mehr zum Thema: