Neueröffnung: Café Istanbul Royal am Karlsplatz

Manuel Lorenz

120 Wasserpfeifen, Mokka-Kaffee mit Kardamon und türkische Süßigkeiten wie Baklava und Lokum: Mit dem Café Istanbul Royal kommt orientalische Lebenskultur an den Karlsplatz. Was Betreiber Hasan Musaoglu dort ab Samstag auffährt:



Hinterm Tresen stehen zwei Dutzend Shishas Spalier. Ihre kupferfarbenen Rauchsäulen sind mit dem Halbmond und Stern der türkischen Flagge verziert, ihre Wassergefäße sind aus verschiedenfarbigem Glas gefertigt. Um die Ecke hängen unzählige Schläuche. Kein Zweifel: Das Café Istanbul Royal am Karlsplatz ist eine Shisha-Bar.

Aber was für eine.

Betreiber Hasan Musaoğlu bringt ein Tablett aus goldfarbenem Metall. Auf dem Tablett steht eine Mokka-Tasse mit verschnörkeltem Henkel, ein Glas Wasser und eine kleine Schale, in dem ein Stückchen gelbliches Lokum liegt - jene türkische Süßigkeit, die man auch Türkischen Honig nennt.

"Man muss bei uns keine Shisha rauchen", sagt Musaoğlu und zeigt auf das Tablett. Abgesehen von Mokka und Lokum serviert der 40-Jährige zum Beispiel auch Mokka mit Kardamon, natürlich den Süßigkeitenklassiker Baklava, anderes türkisches Gebäck, das Milchgetränk Salep, türkischen Chai und türkische Pulvertees. Alkohol gibt es im Café keinen; dafür darf man nicht nur Shishas rauchen, sondern auch Rauchwaren wie Zigaretten. Zwei große Luftreiniger an der Decke sollen den starken Geruch minimieren.



Musaoğlu ist nicht neu im Business. Vor 18 Jahren kam er nach Freiburg - aus der nordtürkischen Schwarzmeerstadt Samsun. Vor elf Jahren eröffnete er am Siegesdenkmal die Shisha-Bar Café Istanbul. Ein Ort, an dem die türkische Diaspora zusammenfand und der all jene anzog, die orientalische Lebenskultur schätzen. Dort, direkt neben Muhammet Akbas' Kultfriseur Memo Hairstyle, ist es Musaoğlu aber zu eng geworden, und wenn die neue Tramlinie gebaut wird, müsste er wahrscheinlich auf die begehrten Sitzplätze an der Straße verzichten. Seit zwei Jahren sucht er deshalb nach einer neuen Lokalität; als das Kaffeehaus Leopold in der Herrenstraße 1 dicht machte, schlug er zu.

Das Café Istanbul will er noch nicht gleich schließen; er wird die beiden Läden eine Weile lang parallel laufen lassen. Damit wird der Friedrichring zur Shisha-Meile, denn außer dem Istanbul liegen auf jener Achse noch das Aisha in der Merianstraße, das Babylon neben der Pizzeria Firenze, das Mosaik am Anfang des Leopoldrings - und ab Samstag eben das Istanbul Royal in der Herrenstraße beziehungsweise am Karlsplatz. Mit den Betreibern der anderen Bars versteht sich Musaoğlu allerdings gut. "Wir sind befreundet und sehen uns nicht als Konkurrenz." Es sei genug Kundschaft für alle da.



120 Shishas hat Musaoğlu insgesamt, und 280 Schläuche. Jeder Schlauch ist mit einem Schildchen versehen, auf dem die Geschmacksrichtung eines Tabaks steht. So bleibt das Geschmackserlebnis ungetrübt, und Doppelapfel schmeckt nicht plötzlich nach Traube-Minze. Eine große Shisha mit Tabaksorten wie Apfel-Minze ("zur Zeit der Renner!") oder Limette-Minze ("eher ausgefallen") kostet 8,50 Euro; eine große sogenannte Exklusiv-Shisha mit exquisitem Tabak des US-amerikanischen Herstellers Starbuzz kostet 13,50 Euro. Bei letzterer raucht man Sorten wie Blue Mist, Passion Fruit Mojito und Cosmopower. An einer Shisha raucht man mindestens eine Stunde lang. "Unsere Köpfe sind groß", sagt Musaoğlu.



Das Interieur des Café Istanbul Royal vereint Einfachheit und orientalischen Überschwang. Die rote Tapete mit goldfarbenen Ornamenten hat Musaoğlu aus der Türkei kommen lassen, sind extra in Auftrag gegeben worden. An den Wänden hängen arabische Buchstaben - Kaligrafie von einem türkischen Jurastudent aus Freiburg. Rechts ein Alif, links ein Wāw, daneben ein Satz der übersetzt "Heiler unserer Herzen" heißt. Zwei goldfarbene Säulen stützen die Decke; an einer Wand hängt ein 70-Zoll-Fernseher.

Die Touristen, die jeden Tag am Karlsplatz ankommen, haben Interesse an einem anderen Angebot: Frühstück. Das bietet er ab 8 Uhr morgens an - eine erste Busladung hat schon reserviert. Samstag und Sonntag soll es bis 13 Uhr ein reichhaltiges Frühstücksbüffet geben; wer will, bekommt sogar deutschen Kaffee aus einem WMF-Vollautomaten und ein Croissant mit Marmelade.

Hauptaugenmerk bleibt aber die Shisha. Und die, sagt Hasan Musaoğlu, sei zur Zeit beliebt wie nie zuvor.

Adresse

Café Istanbul Royal
Herrenstraße 1
79098 Freiburg  

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
8 Uhr bis maximal 2 Uhr

Freitag und Samstag
8 Uhr bis maximal 3 Uhr

Sonntag
10 Uhr bis maximal 2 Uhr

Mehr dazu:


Fotogalerie: Manuel Lorenz

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.