Neue Studiengänge an der PH

Helena Barop

Frühkindliche Bildung ist wichtig, findet Familienministerin von der Leyen. Experten auf diesem Gebiet werden ab dem Wintersemester 07/08 an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg ausgebildet. Auch sonst erweitert sich das Angebot im Bachelorbereich.

Der Bachelorstudiengang "Pädagogik der frühen Kindheit" soll vor allem Kompetenzen im Umgang mit den ganz Kleinen vermitteln. Mit ihm reagiert die Pädagogische Hochschule auf die öffentliche Debatte um professionelle Betreuung der Kinder unter zehn. Auch in anderen Bereichen soll es ab dem nächsten Wintersemester neue Angebote geben.


Der Studiengang "Gesundheitspädagogik" beschäftigt sich mit Gesundheitsförderung und Prävention. Der bisherige Diplomstudiengang Erziehungswissenschaft soll in Zukunft zum Bachelor "Erziehung und Bildung" werden und stärker interdisziplinär arbeiten. Besonders innovativ ist der geplante "Trinationale Master-Studiengang Mehrsprachigkeit". In Zusammenarbeit mit Pädagogischen Hochschulen in Frankreich und in der Schweiz werden in diesem Programm Kompetenzen in der pädagogischen Beschäftigung mit Sprache und Kultur am Oberrhein vermittelt. Bewerbungen können in diesem Sommer an die Hochschule gerichtet werden.

Mehr dazu:


Website:
Pädagogische Hochschule