Neu: Webradio auf fudder

Markus Hofmann

fudder ist eine Internetseite mit Neuigkeiten aus Freiburg und Südbaden. fudder ist eine Community. Und ab sofort ist fudder auch ein Radiosender, auf dem frische Clubmusik zu hören ist.

fudder präsentiert dieses Online-Musikangebot gemeinsam mit dem Web-Radiosender BigCityBeats (Frankfurt), der das Programm produziert. Seine Ursprünge hatte BigCityBeats bereits 2004 als Samstagabendshow bei dem Radiosender BigFM. Es folgten eine eigene Partyreihe sowie CD-Produktionen. Seit dem April 2009 sendet Big City Beats rund um die Uhr im Netz. Im Mai sind diese Shows fast 9 Millionen Mal angehört worden.

Diese Zahl zeigt: Während die klassischen Radiosender junge Hörer mit ihrem ewig gleichen Hit-Gedudel  in Scharen vertreiben, gewinnen Internetradiosender stetig an Popularität. Weltweit übertragen mehr als 25.000 Angebote ihre Streams im Netz. In Deutschland gab es im Jahr 2009 nach Angaben der GEMA rund 1650 Webradioprogramme. Die ARD/ZDF-Onlinestudie hat herausgefunden, dass mehr als ein Drittel der 14- bis 29-Jährigen im vergangenen Jahr Radioprogramme live im Internet angehört hat.



Im neuen fudder-Radio wird vornehmlich elektronische Musik zu hören sein. „Wir wollen ein Wochenendgefühl senden, ein Gefühl von Leichtigkeit“, sagt Bernd Breiter, Erfinder und Chef des BigCityBeats-Webradios. Das musikalische Angebot umfasse das gesamte Spektrum von Ambient und Downbeat über Deep House bis hin zu progressivem Techno. In der Radioshow am Samstagabend sind dabei regelmäßig von 20 Uhr an Star-DJs wie David Guetta, Carl Cox oder Masters at Work zu hören. Einmal monatlich - immer an einem Mittwoch - wird ein Set von Paul van Dyk gestreamt.

Ihr findet das neue fudder-Radio auf der Startseite von fudder. Klickt dort einfach auf den Drück-mich-Knopf in der rechten Sidebar – und los geht’s!

Mehr dazu: