Sperrung aufgehoben

Nach Lkw-Panne ist die Kronenstraße wieder befahrbar

Sebastian Krüger

Die Sperrung auf der Kronenstraße ist aufgehoben, die Strecke wieder befahrbar. Gegen 6.45 Uhr hatte sich ein Lkw im Gleisbett verfangen und blockierte einige Stunden den Verkehr.

Ein Sattelzug, der auf der Kronenstraße unterwegs war, ist am Dienstagmorgen quer zur Fahrbahn auf den Gleisen der Straßenbahn stecken geblieben. Der Fahrer wollte wenden, sagt die Polizei Freiburg. Dabei verursachte er einen Schaden von 5000 Euro.




Die Polizei verständigte eine Bergungsfirma, die den Lkw wieder auf die Straße ziehen sollte. Sie ging zunächst davon aus, dass die Aktion ein schwierigeres Unterfangen und deswegen ein Kran benötigt werde. Doch dann ging alles viel schneller. Der Lkw stand nicht – wie zuvor berichtet – bereits wieder auf der Straße, als die Bergungsfirma am Unfallort eintraf, sondern wurde durch die Firma von den Gleisen befreit. Dazu habe die Bergungsmannschaft Holzbretter unter die Räder des Sattelschleppers gelegt und diesen mit Seilen von den Gleisen gezogen, teilte Jerry Clark vom Social-Media-Team der Polizei Freiburg auf Nachfrage der BZ mit.





In den Morgenstunden war die Kronenstraße komplett gesperrt. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. Wegen der Lkw-Panne bildete sich auf der B31 in Fahrtrichtung Donaueschingen ein Rückstau, der bis etwa Freiburg-Lehen reicht.