Nach Diskobesuch: Unbekannte rauben 18-Jährigem den Geldbeutel mit 250 Euro

fudder-Redaktion

Dienstagnacht, 3:30 Uhr: Ein 18-Jähriger kommt aus der Disko und setzt sich auf eine Parkbank beim Bertoldsbrunnen und zündet sich eine Zigarette an. Die zwei Täter setzten sich zu ihm - der eine umklammert ihn unvermittelt, der andere schlägt ihm ins Gesicht und entreißt ihm gewaltsam den Geldbeutel. Dann fliehen sie in Richtung Münsterplatz.

Die Täter waren ihm nicht unbekannt.

Als er nämlich zuvor mit zwei Bekannten eine Disko in der Freiburger Innenstadt verlassen hatte, kam es zwischen seinen Bekannten und den späteren Tätern zu einer Auseinandersetzung in Form verbaler Beleidigungen und körperlicher Übergriffe. Der 18-Jährige versuchte, schlichtend einzugreifen - was zunächst auch gelang.


Bei ihrem späteren Überfall erbeuteten die Täter etwa 250 Euro Bargeld und entfernten sich in Richtung Münsterplatz. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Der Geschädigte wurde durch den Schlag glücklicherweise nur leicht verletzt.

Der Geschädigte beschreibt die Täter wie folgt: Einer der beiden ist auffällig groß gewesen, 1,90 bis 2 Meter, hatte kurze dunkelbraune bis schwarze kurze Haare und eine sportlich-muskulöse Figur. Er trug einen schwarzen Pullover, dunkle Jeans und helle Schuhe. Den zweite Täter ist circa 1,75 Meter groß, hatte kurze dunkelblonde bis braune Haare, einen Drei-Tage-Bart und eine schmächtige Statur. Er trug einen grauen Kapuzenpullover, helle Jeans und helle Sportschuhe. Beide waren etwa 20 Jahre alt.

Die Kriminalpolizei Freiburg (Telefon 0761 - 8824884) ermittelt.