E-Werk

Monika Steins Mutter tot aufgefunden – Podiumsdiskussion zur OB-Wahl fällt aus

Joachim Röderer

Die für Montagabend im E-Werk geplante Podiumsdiskussion muss ausfallen. Wegen des Verschwindens ihrer dementen Mutter hatte Monika Stein bis auf weiteres alle öffentlichen Auftritte abgesagt. Am Montag wurde Ulrike Stein tot aufgefunden.

Seit dem späten Freitagnachmittag wurde Ulrike Stein vermisst. Am Montag wurde sie tot im Bereich Hinterzarten aufgefunden. Die demente Mutter der Freiburger OB-Kandidatin Monika Stein war zuletzt am Freitagabend in Titisee gesehen worden, danach verlor sich ihre Spur. Trotz groß angelegter Suchaktion mit Polizei, Bergwacht, Suchhundestaffeln, Hubschrauber und vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern konnte die 77-Jährige nicht gefunden werden.


Monika Stein hatte in einer Pressemitteilung am Sonntagabend erklärt, dass sie aufgrund dieser schwierigen Situation eine Wahlkampfpause einlegen muss und vorerst keine öffentlichen Auftritte wahrnehmen wird. Deswegen hat sie auch ihre Teilnahme an der Podiumsdiskussion abgesagt, welche die Landeszentrale für Politische Bildung und die Badische Zeitung am Montagabend im E-Werk veranstalten wollten. Am 6. Mai findet der zweite Wahlgang im Kampf um den Chefsessel im Freiburger Rathaus statt.

Auch Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon und OB-Kandidat Martin Horn hatten im Laufe des Abends mitgeteilt, dass sie aufgrund der neuen Lage nicht an der Veranstaltung im E-Werk festhalten wollten und sagten ebenfalls ab. Die Veranstalter haben großes Verständnis für Monika Stein und die Absage der Kandidaten.