Merkwürdige Eigentumsdelikte: Keramik-Kopf in Staufen entwendet

fudder-Redaktion

Unbekannte Kunstdiebe entwendeten bereits in der Nacht auf Sonntag, 30. Mai 2010, einen Keramik-Kopf in Staufen. Der Kunstgegenstand zierte bis zu seinem Diebstahl den Vorplatz eines Modegeschäfts in der Hauptstraße. Der circa 2 bis 3 Kilogramm schwere Kopf in gelblicher Farbe mit einem asiatischen Gesicht und einem Metallring im Ohr hatte einen Wert von rund 500 Euro.

Ob es sich um einen Streich handelt, oder ob ein Kunstliebhaber zugeschlagen hatte, kann die Polizei bislang nicht sagen. Hinweise auf den Verbleib des Keramik-Kopfes oder die Täter nimmt der Polizeiposten Staufen, Tel. 07633-923690, entgegen.


Mehr dazu:


Weitere merkwürdige Eigentumsdelikte aus der Regio: