Merkwürdige Eigentumsdelikte: Holzschaf fortgeschleppt

David Weigend

Ein stark alkoholisierter, 26-jähriger Mann hat am Samstagmorgen eine hölzerne Figur in Form eines Schafs aus der Krippe im Untergeschoss des Freiburger Hauptbahnhofs entwendet. Der Dieb schleppte die schwere Figur durch die Innenstadt, bis er gefasst wurde.



Einer Streife der Bundespolizei kontrollierte den Mann, befreite ihn von seiner schweren Last und zeigte ihn wegen Diebstahls an.

Bereits kurz vor Weihnachten hatte ein 38-jähriger Mann eine zirka 30 Kilogramm schwere Holzkuh aus der Krippenformation entwendet. Auch er wurde durch die Bundespolizei gestellt. Mit seinem gewichtigen Diebsgut war er in einem Regionalexpress unterwegs.


Sowohl Kuh als auch Schaf stehen wieder in ihrer gewohnter Umgebung.

Weitere merkwürdige Eigentumsdelikte aus der Regio:

[Symbolbild: Nikolaus Trenz]