Mensa Rempartstraße wird von PETA erneut für veganes Angebot ausgezeichnet

Marissa Müller

Im PETA-Ranking der vegan-freundlichsten Mensen Deutschlands konnte die Mensa Rempartstraße punkten – sie erhält gleich drei Sterne für ihr veganes Angebot. Damit gehört sie auch 2017 zu den veganfreundlichsten Mensen Deutschlands.

Die Tierschutzorganisation PETA zeichnet seit 2014 jedes Jahr Mensen aus, die über ein vielfältiges veganes Angebot verfügen. Die Mensa in der Rempartstraße erhält dieses Jahr gleich drei Sterne und gehört somit zu den vegan-freundlichen Mensen Deutschlands.


Kriterien für die Bewertung sind unter anderem der Umfang des veganen Angebots und Details wie den Pflanzendrinks für den Kaffee oder Aktionen wie vegane Kochkurse. In diesem Jahr hat PETA vor allem auf Aktionstage, regelmäßige Werbung für vegane Gerichte und weiterführendes Engagement geachtet.

Lob für die vegane Mayonnaise

In der Bewertung hatte PETA lediglich zu beanstanden, dass in der Mensa Rempartstraße ein täglicher Hinweis auf vegane Gerichte fehlen würde. Gelobt wurde die gute Auswahl an der Buffettheke und die selbstgemachte vegane Mayonnaise aus Seidentofu. In einem Fazit im Ranking resümiert PETA: "An der Werbung und zusätzlichen Aktionen für vegane Gerichte können die meisten Mensen noch etwas arbeiten, dann ist der vierte Stern zum Greifen nah."

Die Mensa wurde schon öfter ausgezeichnet

Die Mensa Rempartstraße war auch schon in den vorigen Jahren dabei, 2014 und 2015 landete die Freiburger Mensa auf Platz zwei. Durch einen Ausbau des veganen und vegetarischen Angebots und Aktionen wie dem Veggi-Day oder der veganen Woche konnte sie sich 2016 zum ersten Mal drei Sterne sichern.

Mehr zum Thema: