Meine Meinung: Mooswald ist Freiburgs geilster Stadtteil

Dario Lieberth

Unter fudder-Autoren ist ein Wettstreit entbrannt. Wo ist Freiburgs bester Stadtteil? Heute plädiert Dario für den Stadtteil Mooswald. Die Argumente: Sommer, Seepark, Spitzensport!



Ein Stadtteil voller Möglichkeiten, oder wie ich es gerne nenne: der Urlaubsstadtteil Freiburgs. Seinen Wert bekommt er vor allem durch seine Lage. Er ist ein „Dorf in der Stadt“, gehört zu den Außenbezirken Freiburgs und ist trotzdem nur 15 Minuten mit dem Fahrrad von der Innenstadt entfernt. Auf der einen Seite durch den Seepark, auf der anderen durch das Naturparadies des Mooswalds begrenzt, bietet er vor allem im Sommer die Möglichkeit sich mit einer Vielzahl von Freizeitaktivitäten zu beschäftigen.


Kaum steigen die Temperaturen über 20 Grad, ist Grillsaison. Unzählige Grillbegeisterte versammeln sich jedes Jahr erneut auf der StuSie-Wiese im Seepark, um dieses Fest gebührend zu feiern. Wenn man an einem lauen Sommerabend durch den Seepark läuft, Menschen beim Frisbee-Spielen oder Slacklinen beobachtet und die Gerüche von frisch gebratenen Grillgut durch die Luft wehen, hat man eher das Gefühl gerade aus dem Flugzeug gestiegen zu sein. Ein Sprung von der blauen Brücke in den Flückiger-See verstärkt diesen Eindruck sogar noch. Warum also in den Urlaub fliegen, wenn man hier mit den besten Freunden den Urlaub seines Lebens haben kann?

Zudem sorgt das Seefest jedes Jahr wieder für Aufregung. Es ist eine Art „Stadthock“, der vom Bürgerverein Freiburg-Mooswald und den örtlichen Vereinen organisiert wird. Am Ende gibt es ein Feuerwerk – und das ist jedes Jahr das Feuerwerk, das vor allem von der blauen Brücke aus zu einem echten Erlebnis werden kann.

Auch der Mooswald bietet eine nette Abwechslung vom Alltag. Hier kann man Natur pur erleben, die angestauten Frustrationen am Trimm-dich-Pfad abbauen oder eine Fahrradtour starten. Gerade das Thema Fahrrad wird im Stadtteil öfters aufgegriffen. Bei der Fahrradklinik kann man ein verletztes Fahrrad in Behandlung schicken und bekommt es meist sogar am selben Tag vollkommen genesen zurück. Wer tatsächlich nicht nur nach einer Reparatur, sondern nach einem neuen Sportgerät sucht, wird beim Fahrradmetzger mit neuen Fahrrädern gut bedient.

Für die Grundversorgung im Stadtteil sorgt der „Mooswald“-Döner – für mich einer der besten der Stadt. Wer Lust auf ein Eis hat, sollte zudem die „Saviane“ aufsuchen, bei der es selbstgemachtes Eis in allen Variationen gibt. Das beste Eis Freiburgs? Für mich schon!

Genug des Vorgeplänkels, legen wir die Trümpfe auf den Tisch. Wenn wir von Spitzensport in Freiburg reden, dann reden wir vom Stadtteil Mooswald. Wie sonst käme dieser Fangesang zu Stande? „Sind wir im Mooswald hier, wo bleibt unser Rothaus-Bier, wir haben in Freiburg die geilsten Fans der Welt!“ Bald sogar wieder Zweitliga-Eishockey-Fans! Und dann wäre da noch Erstliga-Fußball. Ab spätestens 2019.

Bisher in der Reihe "Geilste Stadtteile" erschienen:
"Meine Meinung"

Mit "Meine Meinung" will fudder Menschen eine Plattform bieten, um ihre Meinung zu einem Thema, das in Freiburg debattiert wird, darzulegen. Es handelt sich bei dem Beitrag um die Meinung des jeweiligen Autors, nicht um die der Redaktion.

Mehr dazu:

[Foto: Carlotta Huber]