MC Prisma veröffentlicht Mixtape "zwischen Depression und Größenwahn" als Download

Alexander Link

Der Freiburger Rapper MC Prisma ist zurück mit seinem dritten Release und veröffentlicht heute sein Mixtape "Zwischen Depression und Größenwahn" als Freedownload. Alexander Link hat sich die Platte angehört.

Der 23-jährige Valentin Fischer aka MC Prisma ist seit 2007 als Rapper in Freiburg aktiv und Mitglied der 2010 in Denzlingen gegründeten Rapcrew CypherSucht. Er veröffentlichte 2011 seine Debüt-EP "Durch & Durch" sowie 2014 die EP "Breakdance im Scherbenhaufen".


Sein neues Mixtape "Zwischen Depression und Größenwahn" enthält vier Songs, die von Dachbodenbeatz aus Freiburg-Haslach produziert wurden, während ein weiterer Beat von Nu Mak und der Rest aus Instrumentalen bekannter Rapper wie Drake, Genetikk oder Majoe stammt. Gefeatured wurden die CypherSucht Crewmitglieder Frede und Ino.

Von Falco inspiriert

Im Interview mit dem HipHop-Kanal Walkman erläutert MC Prisma, dass er sich von Falco zum neuesten EP-Titel inspirieren ließ. Außerdem stellen die Biographien von Künstlern wie Klaus Kinski und die Lebensläufe von Sportlern wie Oliver Kahn und Jan Ullrich eine Motivationsquelle für den fußball- und radsportbegeisterten Rapper dar.

Im Intro von "ZDUG" sind einige Sportkommentatoren zur Tour de France und zu Spielen von Oliver Kahn zu hören, die auf gemeisterte Etappen und Anstrengungen verweisen. Ähnliche überwundene Herausforderungen im kleineren Rahmen präsentiert MC Prisma auf seinem Mixtape.

Rap als Ausweg, Ausdrucksmittel, Sprechkunst

Der rote Faden der EP verläuft ähnlich wie eine Bergetappe der Tour de France über tiefe Täler und erklommene Gipfel. Prisma gelingt es, persönliche als auch rapbezogene Hoch- und Tiefpunkte der letzten drei Jahre seines Werdegangs in ein stimmiges und abwechslungsreiches Bild von Rap als Ausweg, Ausdrucksmittel, Sprechkunst und Selbsttherapie zu verpacken.

Währenddessen nimmt er den Hörer mit auf seinen Weg als Jugendlicher aus der "Mühlengasse" in Denzlingen über zahlreiche Rap-Auftritte im dortigen Jugendzentrum hin zu seiner Arbeit und seinem Leben in Freiburg. Dieser Weg wird gezeichnet von einem kämpferisch-motivierenden "Immer weiter" trotz der fehlenden Anerkennung außerhalb Freiburgs. Seine Arbeit als Krankenpfleger im "Schockraumflavour" auf einer Intensivstation wird eindrücklich und originell dargestellt.

Die Konfrontation mit Extremen "zwischen Depression und Größenwahn" äußert sich am anschaulichsten in der Mitte der EP, wenn auf "Hassliebe" die ambivalente Situation MC Prismas mit Unterstützung von Ino dargeboten wird: Trotz seiner ausgefeilten Raptechnik, seiner Eloquenz und seiner Bühnenerfahrung bleiben der große Erfolg und größere Reputation bisher aus. Doch davon lässt er sich nicht unterkriegen und positioniert sich weiterhin als bodenständiger Lokalmatador vor authentisch-nostalgischer Kulisse wie in der ersten Videoauskopplung zu "ZDUG"
mit CypherSuchtler Frede:

MC Prisma -Kleinstadtatzen feat. Frede:



Insgesamt geht das Konzept von "Zwischen Depression und Größenwahn" auf. MC Prisma rappt souverän, kombiniert deepe Reflexionen mit seiner Liebe für Freiburg und präsentiert abwechslungsreiche Songs, die Elemente des autobiographischen Storytellings sowie des Battleraps enthalten.

Anspieltipps

5. Schockraumflavour: Autobiographischer Rap aus der Notaufnahme! MC Prisma liefert hier auf authentisch-drastische Manier ungeschönte Bilder aus der Intensivstation eines Krankenhauses – nicht nur für medizinisches Personal ein defibrillierender Hit!

9. Hassliebe feat. Ino: Fasst in einem wunderbaren Flow die Höhen und Tiefen der letzten drei Jahre des MCs und seine Emotionen angesichts seiner relativen Unbekanntheit außerhalb Freiburgs zusammen und kritisiert, ohne Namen zu nennen, wer im deutschen Rap erfolgreich geworden ist.

15. Historie (prod. Dachbodenbeatz): Eine deepe Reflexion über eine vergangene Liebesbeziehung, die Kraft gegeben und gekostet hat, aber dennoch ehrliche Dankbarkeit für den gemeinsam beschrittenen Teil des Lebensweges offenbart.

16. SM58: Treffsicherer Battlerap on "Bluefire" vor dem SM58-Mikrophon – hier werden fiktive Antagonisten niedergespittet, inklusive Trump.
Was: MC Prisma - "Zwischen Depression und Größenwahn (ZDUG)"
Mixtape als Freedownload: Download