Maxi bei der Tramper-Meisterschaft: Ab Samstag heißt es Daumen hoch!

Maria-Xenia Hardt

Am Samstagmorgen starten 123 Tramper auf dem Augustinerplatz zum Tramperrennen 2011, einer Meisterschaft im Trampen zu einem noch unbekannten Ziel. Mit am Start ist fudder-Autorin Maxi.

In zwei Tagen geht’s also los: Trampen nach… na ja… nach irgendwo. Das Ziel wird erst am Samstagmorgen bekannt gegeben, wenn über hundert Abenteuerlustige sich um halb neun am Augustinerplatz versammeln und mit Nummern versehen werden, um in Zweierteams an den vierten Deutschen Meisterschaften im Trampen teilzunehmen.


Die längste Strecke, die ich bisher Trampenderweise zurückgelegt betrug bestenfalls ein paar Meilen – es ging zum nächsten Pub, wir waren spät dran für das Weltmeisterschaftsspiel zwischen Deutschland und Australien, eine Freundin aus Down Under und ich. Den Daumen rauszuhalten war so eine Art Notlösung.

Am Samstag ist das Programm – und man kann nicht behaupten, ich sei nicht gewissenhaft vorbereitet: In meinem Zimmer liegen Zelt, Isomatte und Schlafsack zum Campen am Zielort bereit. Das Zelt hat eine Mitbewohnerin letztes Wochenende auf einer Kanutour getestet – jetzt ist es wenigstens nicht mehr originalverpackt. Einen Moment habe ich darüber nachgedacht, das Aufbauen mal zu testen, mich dann aber dagegen entschieden – das wird schon klappen. Vorletzte Woche habe ich schließlich auch den ersten Fahrradschlauch meines Lebens gewechselt und dazu nur knapp über eineinhalb Stunden gebraucht.



Eine Karte des Alpenraums, Dosenravioli, eine Solar-Taschenlampe, Pappe und Filzstifte gehören ebenfalls zur Ausrüstung. Im Internet habe ich mal nachgeschaut, wie man so aus Freiburg wegkommt. Für alle, die es noch nicht wissen: Kronenbrücke oder Rasthof Schauinsland sind die Hot Spots der Tramper. Vielleicht kann ja der ein oder andere Autofahrer, der am Samstag gen Süden fährt und das hier jetzt liest, da mal anhalten und nach zwei Mädels mit großen Rucksäcken Ausschau halten – das sind wir!

Gute Unterhaltung haben wir im Gepäck: Geschichten von früheren Reisen, Slam-Texte und Musik; die CD habe ich gerade geschnitten, im Moment nehme ich alles noch auf Kassette auf… wir sind für alle Eventualitäten gerüstet: Um alle Geschmäcker abzudecken habe ich eine wilde Mischung aus Rolf Zuckowski, 80er Hits, Backstreet Boys und den aktuellen Radio-Charts zusammengestellt. Für die Qualität der Musik kann ich leider nicht haften.

Was gibt es sonst noch zu sagen? Ich freue mich wie ein Schneekönig und bin äußerst optimistisch, dass von den gut 50 Pärchen die Autofahrer ausgerechnet mich und meine Begleitung Anne mitnehmen wollen.

Und ansonsten bleibt uns nur noch, für gutes Wetter am Zielort „irgendwo“ zu beten.
Daumen hoch!

Mehr dazu:

Das Tramper-Abenteuer kann im Tramperrennen-Live-SMS-Tickermitverfolgt werden. Auch Maxi will hin und wieder eine SMS schicken - unterzeichnet mit 'mx'.   [Fotos: Privat]