Polizei sucht Zeugen

Mann onaniert vor Spaziergängerin in der Wiehre

BZ-Redaktion

Ein Mann hat am Montag zweimal vor einer Frau onaniert, die in der Wiehre mit ihrem Hund spazieren ging. Die Polizei sucht nun nach Zeugen – darunter nach einer Frau mit Schäferhund-Mischling.

Der Vorfall ereignete sich am Montag gegen 16.30 Uhr. Die 28-jährige Frau war mit ihrem Hund im Bereich der Waldseestraße und am Wiehrebahnhof unterwegs, als der Mann, der auf Mitte 30 geschätzt wird, in unmittelbarer Nähe zu ihr onanierte.


Laut Polizei setzte die Frau unbeeindruckt ihren Spaziergang fort, traf allerdings kurz darauf nahe des Deichelweihers noch mal auf den Exhibitionisten. Der hatte erneut seine Hose heruntergelassen und spielte an sich herum, so die Polizei.

Frau mit Schäferhund-Mischling gesucht

Der Mann wurde folgendermaßen beschrieben:

etwa Mitte 30, circa 1,85 Meter groß, schlank, sehr kurze Haare und Geheimratsecken. Er trug eine Art Nickelbrille, ein weiß/giftgrünes Ensemble bestehend aus Fahrradtrikot, einer kurzen Fahrradhose und einem Helm. Er hatte ein giftgrünes Fahrrad (wahrscheinlich ein Mountainbike) dabei.

Möglicherweise könnte eine etwa 60-jährige Spaziergängerin (hellgraue, kinnlange Bob-Frisur), die mit ihrem Schäferhund-Mischling unterwegs war, den Mann ebenfalls gesehen haben.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter 0761/8825777 zu melden.