Lex Caipi: Von Kirchbach rudert zurück

David Weigend

Bei öffentlichen Festen in Freiburg dürfen die Veranstalter auch weiterhin Cocktails anbieten. Nur pure Schnäpse und Spirituosen dürfen sie (wie schon bei der diesjährigen Fasnet in der Innenstadt) nicht ausschenken. Dies hat das Bürgermeisteramt soeben klargestellt.



Ulrich von Kirchbach und Otto Neideck haben heute nach der am Samstag losgetretenen Diskussion um eine "Lex Caipi" mitteilen lassen, dass das Cocktailverbot passé sei. Vielmehr lege das Bürgermeisteramt den Veranstaltern ans Herz, verantwortungsvoll mit dem Ausschank von Cocktails umzugehen, im Einzelfall und je nach Ermessen sogar darauf zu verzichten. Bestehen bleibt jedoch das Verbot, puren Schnaps oder Spirituosen in Reinform auszuschenken.


Über die Meldung dürften sich vor allem die Veranstalter des Schlossbergfests freuen, welches ab Donnerstag stattfindet. Auch die Gastronomen der Downtown Streetparty (25.-28. August) werden Cocktails anbieten dürfen.

[Foto: Photocase]

Mehr dazu: