Last-Minute-Tipp: Naomi Wood liest im Artjamming aus ihrem Roman über Hemingways Frauen

Bernhard Amelung

Ernest Hemingway liebte Kuba, den Alkohol und die Frauen. Letzteren hat Naomi Wood ihren Roman "Als Hemingway mich liebte" gewidmet. Aus diesem liest die britische Autorin am Mittwochabend im Artjamming.



Paris, Antibes und die lebenshungrige Bohème der Zwanzigerjahre. Jazz, Swing und wirtschaftlicher Aufschwung im Chicago dieser Zeit. Schwüle, Exzess und hochproduktive Jahre in Florida und auf Key West. Die Weltkriegsjahre und natürlich Kuba. Orte, die Naomi Wood in ihrem Roman "Als Hemingway mich liebte" streift. Sie bilden seinen Rahmen und gleichzeitig die Bühne, auf der die Frauen des Schriftstellers Ernest Hemingway, Geliebte und Gattinnen, ihren Auftritt haben. Die Liste ist lang. Agnes von Kurowsky, Hadley Richardson, Pauline Pfeiffer, Martha Gellhorn, Mary Welsh, um nur die Bekanntesten zu nennen.


Die studierte Literaturwissenschaftlerin Wood, 1983 geboren, lässt in ihrem Roman, der 2014 unter dem Titel "Mrs. Hemingway" in englischer Sprache erschienen ist, die vier Ehefrauen Hemingways zu Wort kommen. Es sind dies Elizabeth Hadley Richardson, Pauline Pfeiffer, Martha Gellhorn und Mary Welsh. Wood hat für ihren Roman die Orte besucht, an denen Ernest Hemingway gelebt hat. Paris, Antibes, Chicago, Idaho, Miami, Key West und Kuba. Sie hat unzählige Briefe und andere Quellen ausgewertet, um die Beziehungen zwischen Hemingway und seinen Ehefrauen zu einem Roman zu verdichten.

Mit sorgfältiger, gefühlvoller Sprache lässt Wood Richardson, Pfeiffer, Gellhorn und Welsh von der starken gegenseitigen Anziehungskraft zu Hemingway und tiefen Vertrautheit erzählen, die die Liebenden geradezu wie ferngesteuert aufeinander zugehen ließen. Wood zeichnet aber auch die Dreiecksgeschichten und das Scheitern der Ehen durch. Die Momente, in denen alle Liebe und alles Leben aus einer Beziehung verschwindet. Am Mittwoch liest sie auf Einladung des Carl-Schurz-Hauses im Artjamming in der Günterstalstraße.  

Mehr dazu:


Was:
Naomi Wood liest Hemingway
Wann: Mittwoch, 11. Mai 2016, 19:30 Uhr
Wo: Artjamming