Kurzfilm der Woche: Wie ein Papierflieger das Schicksal bestimmt

Maleen Thiele

"Paperman", unser Kurzfilm der Woche, zeigt wie ein kleiner Papierflieger das Schicksal zweier Fremder beeinflusst. Finden sie trotz aller Schwierigkeiten doch noch zusammen?

Kann man sein Schicksal selbst bestimmen? Oder ist es uns vorherbestimmt? In dem Kurzfilm "Paperman" versucht ein Büroangestellter einer jungen Frau wiederzubegegnen. Mit selbstgebastelten Papierfliegern will er sie auf sich aufmerksam machen. Jedoch laufen all seine Versuche schief.


Ist die Liebe nun verloren – oder findet das Schicksal doch noch seinen Weg?

Paperman



Der Kurzfilm "Paperman", mit dem deutschen Titel "Im Flug erobert", ist ein US-amerikanischer, animierter Kurzfilm des Regisseurs John Kahrs. "Paperman" gewann 2013 einen Oscar in der Kategorie "Bester animierter Kurzfilm". Zudem hat der Film 2013 einen Annie Award als Bester Kurzanimationsfilm gewonnen.