Kurzfilm der Woche (150): Hilferuf im Informationszeitalter

Dominik Schmidt

Freundschaftsanfragen auf Facebook, der News-Reader quillt über und ICQ bimmelt was das Zeug hält. Genug davon? Dann zieh den Stecker! Der Kurzfilm Yelp demonstriert, was es bedeutet, im 21. Jahrhundert zu leben. Unsere Lieblingsstelle: "connected via instant messaging in underwear", dazu das Bild eines sich stretchenden Festival-Hippies in Schlüpfer.



Yelp ist ein kleiner Eindruck dessen, was die Produzenten Tiffany Shlain und Ken Goldberg bald mit ihrer Dokumentation Connected der Öffentlichkeit präsentieren werden. Passend dazu ist heute nämlich auch National Day of Unplugging. Also, heute Handy aus, Facebook abmelden und Twitter schließen!


Kurzfilm: Yelp (With Apologies to Allen Ginsberg)

[youtube PB-RajHGz0w nolink]

[via Boing Boing, Quelle: YouTube)

Mehr dazu: