Kommenden Samstag steigt das erste Yoiqi Yoga Festival in Freiburg

Marissa Müller

Beim Yoiqi Yoga-Festival kann man den ganzen Tag Yoga machen und dabei verschiedene Stile ausprobieren – am Samstag findet die erste Festivalausgabe in Freiburg statt. Eine Kakao-Zeremonie mit anschließendem Tanzen und Live-Sound rundet den Tag ab.

Morgens Meditation und Atemübungen, mittags zwei Yogakurse und abends eine Kakao-Zeremonie als Abschluss: Wer Lust hat, den ganzen Tag Yoga zu praktizieren und verschiedene Stile auszuprobieren, ist beim ersten Yoiqi Yoga Festival in Freiburg an der richtigen Adresse. Die Teilnehmer können zwischen vier verschiedenen Kursen wählen, die über den Tag verteilt angeboten werden. Zwei davon können sie mit der Festivalkarte besuchen.


Organisiert wird das Ganze von den Betreibern des "Yoiqi – Yoga und Leisurewear" - Labels, die seit fast eineinhalb Jahren einen Laden in der Wilhelmstraße besitzen. "Wir sind mit einigen Yoga-Lehrern in Freiburg befreundet und hatten dann die Idee, das Event zusammen zu starten", sagt Stefanie Wylen, eine der drei Betreiber. Die Freiburger Yoga-Lehrerinnen Daniela Buehler, Uta Oehmke, Lina Galli, Tanya Gutekunst und Andrea Wagner unterrichten die Einheiten am Festivaltag. Sie haben teilweise eigene Schulen, teils arbeiten sie als freie Yoga-Lehrer. Die Kurse finden alle im Seminarraum in der Lorettostraße statt.




Pranayama, Jivamukti, Yin – Das Yoga-Festival bietet verschiedene Yoga-Stile an

Daniela Buehler startet das Festival mit "Stillem Sitzen" und "Pranayama" (Atemübungen). Jede der Trainerinnen bietet einen anderen Yoga-Stil an. Lina Galli lehrt beispielsweise Jivamukti Yoga, das es vorher noch nicht in Freiburg gegeben hat. Jivamukti ist eine dynamische Form des Hatha Yoga und wurde in den 80er-Jahren in New York entwickelt. Eine etwas ruhigere Form ist das Yin-Yoga, das überwiegend im Sitzen oder Liegen praktiziert wird und die Entspannung fördern soll. Deshalb dient Andrea Wagners Kurs als Abschluss der Yoga-Sequenzen.

"Zwischen den Yoga-Einheiten gibt es zwei Pausen, in denen wir Essen anbieten und in denen man ein bisschen quatschen kann", sagt Stefanie Wylen. Außerdem hänge die Yoga-Kleidung von Yoiqi dort aus, die die Teilnehmer anprobieren können. "Das ist aber alles ganz entspannt", sagt die Betreiberin.

Der Kakao macht fröhlich

Abends gibt es dann eine "Sacred Cacao Ceremony", die die Berliner Anja Murry und Simon Debonnaire abhalten. Dabei wird Kakao nach traditioneller südamerikanischer Art zubereitet und im Anschluss gemeinsam in der Runde getrunken. Danach läuft elektronische Musik und dazu kann getanzt werden. "Der Kakao macht gute Laune und erfrischt", sagt Stefanie Wylen. Er wirke ähnlich wie Kaffee, mache wach und stimme fröhlich.

"Wenn das Yoga-Festival gut ankommt, würden wir das Angebot gerne ausweiten", sagt Stefanie Wylen. Es ist angedacht, das Festival zu wiederholen oder es auch in anderen Städten abzuhalten. "Einfach mal sehen, was daraus entstehen kann", sagt die Betreiberin.
  • Was: Yoiqi Yoga Festival
  • Wann: Samstag, 7. Oktober, ab 8 Uhr
  • Wo: Seminarraum Loretto, Baslerstraße 42
  • Eintritt: 39 Euro, Vorverkauf bei Yoiqi Yoga Wear, Wilhelmstraße 22
  • Die Karten können auch per Mail bei info@yoiqi.com bestellt werden.

Mehr zum Thema: