Kino am Montag: "Drei von Sinnen" im Friedrichsbau

fudder-Redaktion

Es ist eine durchgeknallte Idee: drei Freunde reisen vom Bodensee zum Atlantik – und jeder verzichtet auf einen Sinn. Davon handelt "Drei von Sinnen". Am Montag sind der Film und sein Regisseur im Friedrichsbau.

"Ein Selbsterfahrungstrip, der die Freundschaft auf die Probe stellt!" urteilte die Wochenzeitschrift "Die Zeit" über die Reisedokumentation.

Drei Freunde, drei Wochen, eine Idee – und ein Film. Sie reisten drei Wochen zu Fuß, per Anhalter und mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Bodensee zum Atlantik. Dabei verzichteten sie jeweils eine Woche auf etwas für sie Selbstverständliches: auf ihre Stimme, ihre Augen und ihre Ohren. Das Ergebnis ist lustig – aber auch überraschend tiefgründig.




Am Montag kommt Regisseur Kerim Kortel zum Filmgespräch ins Friedrichsbau-Kino.
  • Was: Drei von Sinnen – Filmgespräch
  • Wann: Montag, 23. Januar 2017, 18.45 Uhr
  • Eintritt: 8 Euro

Filmgespräch mit dem Freiburger Regisseur Kerim Kortel

Die Reisedokumentation über ein extremes Selbstexperiment wird am Freitag, 9. Dezember, 19.30 Uhr im Forum Offenburg gezeigt. Nach der Vorstellung stehen Regisseur Kerim Kortel sowie die drei Hauptdarsteller Bart Bouman, David Stumpp und Jakob von Gizycki für Fragen zur Verfügung.

Regisseur zu Gast Der Film "Drei von Sinnen" wird am Montag, 23. Januar, 18.45 Uhr nochmals im Kino Friedrichsbau, Kaiser-Joseph-Straße 268-270, gezeigt. Zum anschließenden Filmgespräch kommt der aus Freiburg stammende Regisseur Kerim Kortel. Eintritt: 8 Euro, Ermäßigungen sind möglich.