Kartäuserstraße: Mann überfällt 23-jährige Frau am hellichten Tag in ihrer Wohnung

fudder-Redaktion

Es war halb fünf und es klingelte an der Tür. Eine 23-jährige Frau öffnet nichtsahnend die Tür - und wird von einem Mann überfallen.

Wie die Polizei berichtet, klingelte es am gestrigen Donnerstag gegen 16:25 Uhr an der Tür einer Wohnung eines größeren Wohnhauses in der Kartäuserstraße (zwischen

Mühlenstraße und Fabrikstraße).

Eine 23-jährige Bewohnerin öffnete die Tür und wurde von einem Mann, den sie nicht kannte, zurück in die Wohnung gestoßen. Die Frau und der Mann kamen im Flur zu Fall. Der Mann gebot der Frau, still zu sein und nicht zu schreien.

Die 23-jährige konnte sich jedoch couragiert aus seinem Griff befreien und aus der Wohnung auf die Straße flüchten. Dort bekam sie sofort Hilfe von einem Passanten, der über Notruf die Polizei verständigte. Der unbekannte Täter konnte fliehen - trotz einer sofotigen Fahndung der Polizei. Die Angegriffene wurde bei dem Überfall leicht verletzt, konnte aber nach kurzer Behandlung wieder aus der Klinik entlassen werden.

Täterbeschreibung der Polizei:
  • Alter zwischen 20 und 40 Jahre, ca. 170 cm groß, normale Statur,
  • das Aussehen wurde als eher indisch bzw. arabisch beschrieben
  • dunkle längere Haare, welche zu einem Zopf gebunden waren, kein Bart.
  • Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer hellen evtl. beigen Kapuzenjacke und führte einen größeren Rucksack mit sich.
  • Er war erkennbar alkoholisiert.
Es gibt Hinweise darauf, dass der Täter sich schon zuvor in dem Haus aufgehalten hatte.

Die Kriminalpolizei Freiburg (0761 882-5777) hat die Ermittlungen
übernommen und bittet Zeugen, welche den Täter genauer beschreiben können (da er möglicherweise schon zuvor in der Straße oder im Haus aufgefallen war), sich zu melden.