Kaporns Pornobalken (5)

Al Kaporn

Olli hat die Nase voll vom Oberlippenbart. Deshalb kommt er jetzt ab. Wobei der Haarexperimentator resümiert: "Das war eine Erfahrung, die jeder Mann mal gemacht haben muss. Falls mein künftiger Sohn mich mal fragen sollte, werde ich ihm sagen: ,Mach es!'"



Da stehe ich nun, schweißgebadet. Den Nassrasierer halte ich in meiner rechten Hand und in der linken den Telefonhörer.


Ich werde von meiner Nichte verbal bedrängt und muss mich nun bereit erklären, nach gut einmonatiger Erniedrigung meinen kleinen Freund über der Lippe abzurasieren. Andernfalls herrscht Knutschverbot wegen einem Schnurrbart, der eh nur zweiter Klasse fährt.

Als ich am 24. Juli das Bartwuchsexperiment startete, wusste ich nicht, was da auf mich zukommt.

Meine Mutter besuchte ich nur noch mit Motorrad-Mundschutz. Das hat nicht gerade zur Belebung der Konversation beigetragen. Man hat es nicht leicht als nicht überzeugter Pornobalkenträger. Schon gar nicht, wenn man sich dafür manchmal schämt.



Hätte ich so nen Flaumbalken auch noch über meinem Auspuff stehen, würde der wahrscheinlich von meiner Süßen auch noch boykottiert werden. Egal, ist ja nicht der Fall. Ich habe mich gefragt, wie all diese Typen wohl ohne Bart aussehen würden: Snoop Dogg, Kevin Kuranyi, Rudi Völler, Kurt Beck, Kool Savas. Alles Barttypen. Und ich?



Wie oft habe ich im vergangenen Monat an die guten, alten Zeiten ohne Bart gedacht; an die Zeiten, als ich nicht immer über mein dummes Gesicht sprechen musste. Das ist so, wie wenn man extrem zunimmt oder abnimmt. Da wird man bestimmt auch ständig drauf angesprochen und angetatscht. Ich habe zehn Mädels gefragt, ab sie das Ding sexy finden. Keine hat JA gesagt.

Ich mache jetzt mit der haarigen Freundin über meiner Oberlippe Schluss, gebe ihr den Todesstoß und schieße mit weißem Schaum drauf.



Jaaaaaaaaaa! Ich bring den Waldemar Hartmann-Move. Ab mit dem Ding, bevor es immer weiter wuchert und ich aus meinem Exil gar nicht mehr auftauche. Zack, zack, er ist weg. Ich schaue in den Spiegel und finde: Ohne Bart sieht's auch wieder scheiße aus. Irgendwie fehlt da was.

Ich lass mir nen Dreitagebart wachsen. Oder nen Sechstagebart, der bei mir aussieht wie ein Dreitagebart. Aber spätestens, wenn es wieder anfängt, am Hals so eklig zu jucken, kommt alles wieder weg.

Mehr dazu: