Jugendkulturfestival Basel: Musik für alle, für umsonst

Carolin Buchheim

Am kommenden Wochenende wird es laut im beschaulichen Basel: Beim Jugendkulturfestival werden mehr als 1.500 Jugendliche in rund 150 Bands, Orchester, Tanz- und Theatergruppen aktiv mit dabei sein. Das größte nicht-kommerzielle Festival der nördlichen Schweiz erwartet rund 70.000 Besucher. Kein Wunder, sind die meisten Veranstaltungen doch umsonst. Mit von der Partie sind, neben vielen lokalen Bands, auch Data MC, Princess Superstar und And you will know us by the trail of dead.



Auf sieben Bühnen, die am Freitag und Samstag jeweils unter ein Motto gestellt werden, wird es in der Basler Innenstadt an die musikalische Sache fern aller Genregrenzen gehen: Von Singer-Songwriter, Folk, Gitarrenmucke, Electro, HipHop bis Reggae ist vieles dabei.


Mit von der Parties sind unter anderem Navel, (bih'tnik) aus Basel und Lörrach, Das Pferd und auch Freiburgs [die Leute].

Die Highlights des Programms stellen aber ganz klar die Zugereisten auf dem Münsterplatz: Data MC und Princess Superstar gibt es dort am Freitagabend ab 22 Uhr; And you will know us by the Trail of Dead am Samstag Abend ab 23:40 Uhr. Danach hat man den letzten Zug nach Freiburg ohnehin verpasst und kann sich für den Eintrittspreis von 17 Franken an gleich vier Aftershow-Locations austoben: Im Schiff, dem Volkshaus, dem Nordstern und der Kuppel.

Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen der Klassik: Im Stadtcasino treten gleich vier große Jugendorchester auf.

Mehr dazu:

Jugendkulturfestival: Website & Programm(.pdf)
Data MC: Website& MySpacePrincess Superstar: Website& MySpace
And you will know us by the trail of dead: Website& MySpace

Was: Jugendkulturfestival Basel
Wann: Freitag, den 31. August 2007 bis Sonntag, den 2. September 2007
Wo: Diverse Locations in der Basler Innenstadt