Jamboree-Lichtersee droht das Aus

Carolin Buchheim

Dem Umsonst & Draussen Open Air-Festival "Jamboree" droht das Aus: Rund vier Wochen vor der geplanten dritten Auflage des Beat, Surf & Rock'n'Roll Mini-Festival im Seepark fehlen noch immer dringend benötigte Sponsorengelder. Es geht um gerade einmal 2000 Euro.



In vier Wochen soll es soweit sein. Das Seepark-Ufer direkt am Bürgerhaus soll wieder mit Lichterketten geschmückt werden, und ab dem frühen Nachmittag sollen Beat, Surf und Rock'n'Roll Bands auf der Seebühne auftreten. Und zwar für umsonst.


Das dritte Lichterseefest ist schon vollständig geplant. Das LineUp steht schon fest; Auf dem Programm stehen Bands aus Frankreich, Deutschland und der Schweize: The Twang, die Shape Shifters, Slam & Howie, The Rewinders und The Ronnie Rockets. Es soll so werden, wie in den beiden vergangenen Sommern: Erst sitzen, Bier trinken, reden und Musik hören, und nach Einbruch der Dämmerung unter den Lichterketten tanzen. Genau so, wie das im vergangenen Jahr rund 4000 Leute aller Altersklassen machten, und zwar trotz anfänglicher Regenschauer.

Doch ob das entspannte Sonntag-Nachmittag Open-Air, tatsächlich stattfinden kann, ist noch ungewiss: Den Veranstaltern des Non-Profit-Gigs fehlen noch dringend benötigte Sponsorengelder.

"Wir brauchen gar nicht so viel Geld; Nur noch etwas mehr als 2000 Euro", erzählt einer der Veranstalter, Matze Cromm. "Letztes Jahr haben sich alle mit der Fußball-WM rausgeredet, und dieses Jahr hat anscheinend einfach keiner Geld."

"Das Jamboree ist eine totale Bereicherung für Freiburg; Umsonst, wunderschön, frei und offen für jedermann", meint Matze. "Deswegen spielen dort auch genau diese Bands mit genau dieser Musik. Nicht nur, weil das meine persönliche Lieblingsmusik, sondern auch, weil das Musik ist, die meinen Eltern oder meinen Großeltern auch gefällt und eben auch jungen Leuten und kleinen Kindern. Und genau so gemischt war das im letzten Jahr auch: Von den barfuss tanzenden Hippies über die Rock'nRoll Fraktion bis hin zu Laufpublikum und supervielen Familien."

Das Jamboree wäre in diesem Sommer nach dem Ausfall von Schloßberg- und Seeparkfest das einzige Lichterfest in Freiburg.

Bis Dienstag suchen die Veranstalter noch nach Sponsoren. "Wenn sich bis dahin nichts auftut, müssen wir das Jamboree absagen", erklärt Matze.

Es wäre ein Verlust für den Freiburger Sommer.

Mehr dazu:

Jamboree Lichtersee: Website

Kontakt:
Daniel Trogus - d.trogus@jamboree-lichtersee.de - 0170.44 73 633