Feuerwehreinsatz in Freiburg

In Zähringen brennt eine Scheune aus

Yvonne Weik

Die Rauchsäule ist weit über die Stadt zu sehen gewesen: In Freiburg-Zähringen ist eine Scheune ausgebrannt. Berufsfeuerwehr und freiwillige Feuerwehr sind aktuell noch mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Die Scheune befindet sich am Hang in Längenloh im Stadtteil Zähringen, schräg gegenüber des Real-Markts, an der Gemarkungsgrenze zu Gundelfingen. Ganz in der Nähe – nur 15 Meter entfernt – verläuft auch die Bahnlinie. Der Zugverkehr läuft laut Martin Kupper von der Einsatzleitung aber ganz normal weiter.


"Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden", sagt Kupper. Rund 40 Feuerwehrmänner waren zeitweise im Einsatz, darunter 15 Mann der Berufsfeuerwehr und fünf Staffeln der Freiwilligen Feuerwehr.

Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden

Neben der Scheune war auch ein Schuppen von den Flammen bedroht. Laut Feuerwehr ist darin ein Pferdestall untergebracht. Den Schuppen konnten die Feuerwehrleute sichern, die Scheune brannte aber völlig aus – samt darin gelagerten Pferdesätteln und Tierfutter.

Die Rauchsäule war weit über die Stadt sichtbar. Auch die Feuerwehr konnte die Rauchentwicklung in ihrer Leitstelle sehen. Der Alarm wurde bereits um kurz nach 13 Uhr ausgelöst, aktuell sind die Feuerwehrleute mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Mehr zum Thema: