In meiner Plattentasche: Shuja im Klangraum

Bernhard Amelung

Gute Nachrichten für alle Clubgänger: Nach einer rund sechswöchigen Sommerpause nimmt der Klangraum am Hauptbahnhof seinen Clubbetrieb wieder auf. Zum Auftakt am Samstag spielen Chris Veron, Martin Mingres und Shuja. Letzteren haben wir gefragt, mit welcher Platte er sein Set beginnt und was er spielt, wenn das Licht angeht.



Mit welchem Track beginnst Du am Samstag Dein DJ-Set?

Ich weiß nicht genau, mit welchem ich anfange, denn wir spielen ja ein wildes back to back Set, also werde ich das spontan entscheiden.

Was ist die perfekte Platte für ein Warm-up?

Für ein perfektes Warm up muss eine Scheibe her, die eine lässigen Flow hat und auch einfach echt jeden, auch die Nichttänzer, zum Wippen bringt. Wie zum Beispiel die aktuelle "I used to be" von Redman, Methodman und Sugarstar. Eine sehr groovy Nummer, wie ich finde.



Welche Platte darf der Disc Jockey vor Dir auf keinen Fall spielen?

Also da ich selbst produziere und den einen oder anderen Track von mir auflege, würde ich ausflippen, wenn ein Disc Jockey vor mir einen meiner eigenen Tracks auflegt . Ein absolutes No Go!



Welche Platte hast Du immer dabei, hast sie aber noch nie gespielt?

Ich habe tatsächlich seit etwa eineinhalb Jahren einen Track immer dabei, den ich selbst produziert habe und mich irgendwie noch nie getraut habe oder noch nie den passenden Moment gefunden habe, ihn zu spielen. Der Track heisst "La Monita" und ist ne Deep House Scheibe. Mal sehen, vielleicht spiele ich ihn beim nächsten Gig.

Welche Platte spielst Du in allen Deinen DJ-Sets?

Es gibt keine Platte, die ich wirklich immer spiele. Sonst würde es ja irgendwann auch für die Gäste langweilig sein, wenn der Shuja auflegt und jeder weiß in den nächsten sagen wir mal zwei Stunden kommt Track X zu hundert Prozent. Aber bei den letzten paar Gigs habe ich immer Simone Burrini - Los Montes (Oscar L Remix ) gespielt, eine mega geile Nummer.



Welche Platte bringt den Club am Samstag zum Ausrasten?

Da ich nicht gerade der Typ bin, der gern die Charts spielt, ist es schwierig, eine bestimmte Nummer zu wählen. Es gibt so viele Mega-Tracks. Wenn man am Wochenende, egal in welchem Club, außer zum Beispiel im Drifters, auflegt und man etwas von Robin Schulz spielt, ist man immer der Held. Nicht, dass ich damit sagen möchte, dass es schlecht ist, aber das ist nicht meine Art. Die Ninetoes - Finder geht immer und alle feiern sie.



Bei welchem Track verlässt Du das DJ-Pult und tanzt selbst?

Hab ich um ehrlich zu sein noch nie. Ich bleibe lieber hinter dem Pult, weil ich mich ja kaum vor meinen Fans retten kann. Haha. Spaß bei Seite. Das würde ich nicht machen, außer ich spiele meine eigene Nummer, die im September erst veröffentlicht wird.

Welches ist Dein liebster Guilty Pleasure-Song?

Hättest du mir die Frage vor 15 Jahren gestellt, hätte ich sofort eine Antwort zur Stelle gehabt. Da schossen die Künstler noch nicht in der Geschwindigkeit aus dem Boden wie heute. Ich finde Kiesza - Hideaway eine sehr coole Nummer, bei der ich gute Laune bekomme und mitsingen muss. Die ist zwar Mainstream, aber trotzdem geil, weil die Geschichte von Kiesza mich auch sehr inspiriert hat.



Welche Platte würdest Du gerne spielen, traust Dich aber nicht?

Wie schon erwähnt, ist das einer meiner eigenen Tracks . Aber ich werd es noch tun.

Welche Platte spielst Du, wenn das Licht im Club angeht?

Welche Platte ich morgens um fünf Uhr spiele, wenn alle noch eine Zugabe wollen? Das kommt darauf an, in welchem Club ich auflege. Auf alle Fälle ist es ein Klassiker. Ich habe auf meinen Sticks extra einen Ordner dafür. Ich spiele gerne "Beat it" von Michael Jackson. Oder meine eigene Version von "Rocky". Egal was, es sollte ein Klassiker sein, den jeder kennt, damit der Abschluss nochmal gekrönnt wird.



Mehr dazu:

Was: Klangraum Season-Opening w/ Shuja, Martin Mingres, Chris Veron, u.v.m.
Wann: Samstag, 6. September 2014, 23 Uhr.
Wo: Klangraum.
[Foto: Shuja / Promo]