In der Belfortstraße hat das Castanea Café im ehemaligen Café Kleine Auszeit eröffnet

Dorothea Winter

Seit Freitag hat das Castanea Café in der Belfortstraße geöffnet. Die Besonderheit: Die angeblich größte Bagelauswahl Deutschlands – und diese werden in dem familienbetriebenen Café "Bägel" genannt, da sie etwas größer sind als ihre Vorbilder.

Freiburg hat endlich auch Bagels

Die Devise des Castanea Cafés lautet: Den ganzen Tag Frühstück – oder auch Brunch – je nach dem, worauf man Lust hat. Natürlich gibt es auch einen täglich wechselnden Mittagstisch und frische Salate. Aber das Hauptaugenmerk liegt auf den sogenannten Bägeln. Die Bägel sind keine Bagel, weil sie größer sind, als ihre Vorbilder und eigens für das Café in einer regionalen Bäckerei hergestellt werden. Dazu gibt es frischgepresste Säfte, allerlei andere Frühstückspeisen, hausgemachte Kuchen und Kaffee aus einer Siebträgermaschine.

Betrieben wird das Café von Fatana Burschik – der Torten- und Kuchenbäckerin des Hauses – und ihrem Sohn Massud Turabaz. Sie möchten hausgemachte Speisen aus frischen Zutaten und große Portionen zu fairen Preisen anbieten.

Vorgänger-Café war die Kleine Auszeit

Vorher war in den Räumen in der Belfortstraße das Café Kleine Auszeit. Bereits im Dezember vergangenen Jahres hat die allerdings geschlossen. Wegen Verwerfungen mit den Vermietern legte Betreiber Benny Haas seine beiden Auszeit-Filialen in dem aktuellen Standort in der Moltkestraße 16 zusammen.

Kontakt


Öffnungszeiten

6.30 Uhr bis 18 Uhr, ab 11 Uhr täglich wechselnder Mittagstisch

Lage

Belfortstraße 25, 79098 Freiburg



Mehr dazu: