Immobilien Doku-Soap: Freiburger Maklerin Julia Wehrle bei 'Mieten, Kaufen, Wohnen'

Sebastian Heilemann

In der Immobilien Doku-Soap 'Mieten, Kaufen, Wohnen' gibt's nun auch Häuser und Wohnungen aus Freiburg zu sehen. Die ersten Folgen mit der Freiburger Maklerin sind abgedreht und warten auf ihre Ausstrahlung. Welche Tipps die TV-Maklerin für Freiburger Wohnungssuchende hat:



fudder: Frau Wehrle, wie wird man eigentlich TV-Maklerin?


Julia Wehrle:
Ich habe die Sendung selbst  im  Fernsehen verfolgt und sie hat mir ganz gut gefallen. Irgendwann habe ich gedacht: Mensch, früher wollte ich auch schon Schauspielerin werden. Dann habe ich mich im Internet beworben, wurde gecastet und habe dann sehr lange nichts mehr gehört.

Ich dachte schon, das hat sich alles erledigt, aber plötzlich hieß es dann, dass mehrere hundert Makler gecastet wurden und sie mich haben wollen. Ich habe sofort 'Ja' gesagt. Dann ging's los.

Was ist denn anders bei der Arbeit, wenn eine Kamera dabei ist?

Nervös ist man auf jeden Fall, ich bin das ja gar nicht gewöhnt. Klar, ich mache ganz normal meine Arbeit, aber wenn dann eine Kamera dabei ist oder sogar ein ganzes Team, ist das schon etwas anderes. Die schauen mir alle zu, die Kamera kommt mir ziemlich nah und ich bin dann schon aufgeregter als sonst. Aber ich mache das schon so, wie ich es auch sonst machen würden nur, dass eben eine Kamera dabei ist.

Wie reagieren denn die Kunden, wenn ein ganzes Kamerateam beim Besichtigungstermin dabei sind?

Ich frage meine Kunden vorher, ob sie Interesse haben, gefilmt zu werden. Ich suche dann zwei Objekte, die zum Kunden passen würden. Die meisten kennen ja die Sendung auch schon, wenn ich ihnen davon erzähle. Es gibt Kunden, die finden das ganz toll. Andere sagen: 'Lieber nicht'. Die Jüngeren finden es eher toll, die älteren sind oft ein bisschen skeptisch. Aber aufgeregt sind alle.

Manchmal hat man den Eindruck, VOX bevorzugt besonders schwierige Kunden.

Na ja. Das ist in unserem wirklichen Geschäft ja auch so. Es gibt Leute, die sind einfacher und Leute, die sind schwieriger. Mit manchen Kunden kommt man besser klar, mit anderem schlechter. Aber die Interessenten und die Objekte sind alle echt, und ich suche sie sogar selbst aus.

In Freiburg ist es zur Zeit sehr schwer, eine Wohnung zu finden. Welchen Tipp haben Sie für Wohnungssuchende?

Schwierig. Jeder weiß, dass bei einer Wohnungsbesichtigung mehrere Interessenten kommen. Diejenigen, die am besten Vorbereitet sind, machen oft das Rennen. Das heißt, wenn fünf bis sechs Studenten eine Wohnung besichtigen und zwei davon haben schon eine Mieterselbstauskunft oder eine Elternbürgschaft dabei, ist das immer besser, als mit leeren Händen zu einem Termin zu kommen. Wenn mir jemand etwas in die Hand drückt, behalte ich denjenigen schon mal im Gedächtnis.

Zur Person


Julia Wehrle
, 25, arbeitet seit drei Jahren als Maklerin in Freiburg. Jetzt wurde sie von VOX für die Show "Mieten, Kaufen, Wohnen" entdeckt. In der Show versucht Julia Wehrle anspruchsvoller Kundschaft eine Wohnung in Freiburg zu vermitteln. Kein einfache Aufgabe. Die ersten Folgen wurden bereits abgedreht und warten auf ihre Austrahlung.

Mehr dazu: