Im Oktober findet zum ersten Mal das Festival "Freiburgs Beschde" statt – fudder verlost Tickets

Gina Kutkat

"Freiburgs Beschde" nennt sich das eintägige Festival, das die musikalische Vielfalt Freiburgs bündeln möchte. Im Oktober treten die lokalen Bands Fatcat, Otto Normal, Zweierpasch, Redensart und Teddy Smith auf. fudder verlost 10 Mal 2 Tickets.

Beschde. Was für den einen komischer Dialekt, ist für den anderen liebster Superlativ. Zwei Kulturschaffende aus Freiburg haben nun ihr Festival so genannt: "Freiburgs Beschde".


Der Name des Festivals soll ausdrücken, wie vielfältig und kreativ die Freiburger Musikszene ist. Außerdem soll mit der alemannischen Aussprache die lokale Verbundenheit betont werden – es treten ausnahmslos Bands aus der Region auf.

Lokalen Bands eine Bühne bieten

Alexander "Käptn" Hässler und Björn Jakob gründeten das Festival mit dem Ziel, den hier bekannten und beliebten Bands eine gemeinsame Bühne zu bieten. " Ohne dabei nur der kostengünstige lokale Support für nationale oder internationale Künstler zu sein, sondern in Gänze im Fokus zu stehen", so die Veranstalter.

Alexander Hässler veranstaltet seit über zehn Jahren Partys und seit 2009 auch Konzerte in Freiburg und plant ab September für Vaddi Concerts das ZMF mit. Björn Jakob ist studierter Musikmanager, Mitglied im Verein Popfrequenz, Dozent für Musikökonomie und Artist-Development und Inhaber einer Agentur für Lizenz- und Verwertungsrecht. Er ist außerdem der Manager von Fatcat.

Noch mehr "Freiburgs Beschde"

Die erste Ausgabe von "Freiburgs Beschde" findet am 28. Oktober im Haus der Jugend statt. Die Bands Otto Normal, Fatcat, Redensart, Zweierpasch und Teddy Smith werden dann zum ersten Mal gemeinsam auf einer Bühne stehen. Weil es noch viele weitere Bands gibt, die die Auszeichnung "Freiburgs Beschde" verdient haben, wird es 2018 eine nächste Ausgabe geben – so die Veranstalter.

Diese 5 Bands sind bei "Freiburgs Beschde" dabei:

Fatcat

Im Sommer durften Fatcat die Lörracher Marktplatzkonzerte des Stimmen-Festivals eröffnen und das Vorprogramm von Chaka Khan bestreiten. Sie haben ihren Job sehr gut gemacht. Ihr souliger Popfunk klingt nach lauen Sommerabenden am Baggersee und sorgenfreien Wochenendausflügen mit den besten Freunden. Fatcat verstehen ihr musikalisches Handwerk, ohne dabei zu nerdig zu wirken. Acht Bandmitglieder hat die fette Katze: Wenn jeder von ihnen auf der Bühne alles gibt, kann man sich ausrechnen, was dabei herauskommt.

Otto Normal

Es gibt keine Band, die in Freiburg soviel rödelt und arbeitet und auftritt, wie Otto Normal. Die Musiker um Sänger Pete Stöcklin starteten als Spaßband, drehten irrwitzige Videos, spielten mehrere Akustiksessions, veröffentlichten Videos in Gebärdensprachen und arbeiten nebenbei in wohltätigen Projekten. Ende des Sommers soll endlich ihr drittes Album erscheinen, das sie dem Urban Pop gewidmet haben. Ende August starten Otto Normal eine öffentliche Probephase im Südufer, bei der jeder der Band auf die Finger gucken kann. Otto Normal bringen musikalisch eine spannende Mischung aus Pop, Hiphop, Soul und Funk auf die Bühne – ihre Auftritte machen eigentlich immer Spaß.

Redensart

Redensart aus Freiburg machen gefühlvollen Popfolk, der eigentlich für größere Bühnen gedacht ist. Die Freiburger Fans wissen das schon lange, mittlerweile sind auch Leute in anderen Städten auf den Redensart-Geschmack gekommen. Die vier Musiker Danny, Laurin, Markus und Gabriel lieben das Tourleben, sie spielten in vielen europäischen Großstädten, tourten durch deutsche Clubs, traten auf Festivals auf und hinterließen ihre Fußspuren. Mit ihren deutschen Texten und der Musik, die Indie, Folk und Pop atmet, gehören sie zum ruhigeren Part des Festivals "Freiburgs Beschde".

Zweierpasch

Sie sind Zwillinge. Sie rappen. Und das zweisprachig. Die 33 Jahre alten Brüder Felix und Till Neumann verstehen sich als rappende Botschafter des Friedens und des Austauschs im deutsch-französischen Oberrheingraben. In Europa – aber auch in Afrika und der Ukraine. Sie widmen sich jedoch auch Themen, die ihre Heimatstadt Freiburg betreffen: Stets politisch, aber lyrisch. Am 7. Juli ist ihr drittes Album "Double Vie" erschienen, das sie zusammen mit The Orbit produzierten. "World HipHop" vom Feinschden.
Teddy Smith

Ihn als Urgestein zu bezeichnen, ist vielleicht etwas zu weit gegriffen. Oder doch nicht? Teddy Smith ist in der Freiburger Musikszene schon sein halbes Leben verwurzelt: Erst war er als Rapper unterwegs, später konzentrierte er sich auf Soulmusik. Teddy war Teil der Beatbox-Formation Acoustic Instinct, veröffentliche 2016 mit dem "Teddy Smith Trio" die EP "You", startete die Musik-Talkshow "Tuesday Tracks" und ist sowieso mit allen Bands des Festival Line-Ups befreundet. Aktuell ist Teddy Smith wieder Solo unterwegs – zuletzt erschien vergangenen Oktober sein Debütalbum "Rise".
Verlosung

fudder verlost unter allen Mitgliedern im Club der Freunde zehn Mal zwei Tickets für "Freiburgs Beschde" mit Otto Normal, Fatcat, Redensart, Zweierpasch und Teddy Smith am Samstag, 28. Oktober, ab 16 Uhr im Jazzhaus.

Mitglied in fudders Club der Freunde kannst Du hier werden. Um zu gewinnen, schicke eine E-Mail mit deinem Namen und dem Begriff "Beschde" an gewinnen@fudder.de.

Sollten keine Club-Mitglieder an der Verlosung teilnehmen, werden die Karten unter den restlichen Einsendungen verlost. Teilnahme ab 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist Mittwoch, 30. August, um 17 Uhr. Die Gewinner werden am selben Tag per E-Mail benachrichtigt.

  • Was: Freiburgs Beschde
  • Wann: Samstag, 28. Oktober, 16 bis 24 Uhr
  • Wo: Jazzhaus, Schnewlinstraße 1
  • Eintritt: 26 Euro Vorverkauf, 30 Euro Abendkasse