Shakespeare am Theater Freiburg

Hinter den Kulissen des Theaters (21): Schlachten

fudder-Anzeige

Die englischen Rosenkriege waren nicht nur Vorlage für Game of Thrones, sondern auch die Inspiration für ganze acht Stücke aus Shakespeares Feder. Luk Perceval und Tom Lanoye haben aus diesen Stücken jetzt einen Essay über Macht und Selbstbehauptung geschrieben. Wie mittellose Waisensöhne zu monströsen Herrschern werden und auf der Höhe ihres Erfolgs wieder ganz nach unten fallen. Ein Stück irgendwo zwischen Komödie und Tragödie, historisch korrekt und trotzdem hochmodern. Neugierig geworden?




Mehr dazu:

Was: Schlachten 1. & 2. Teil
Wann: Freitag 30.9.2016, 18 Uhr
Sonntag 2.10.2016, 17 Uhr
Samstag 8.10.2016, 17 Uhr
Freitag 21.10.2016, 17 Uhr
Samstag 29.10.2016, 17 Uhr
Sonntag 30.10.2016, 17 Uhr
Samstag 18.3.2017, 17 Uhr
Samstag 25.3.2017, 17 Uhr
Sonntag 26.3.2017, 17 Uhr

Einführung jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn.
Wo: Theater Freiburg, Kammerbühne
Eintritt: Karten unter Tel. 0761 201-2853, Fax 0761 201-2898, E-Mail: theaterkasse@theater.freiburg.de
Web: Schlachten!

Rahmenprogramm

SO. 2.10.16, 11 Uhr, Kammerbühne
400 Jahre Shakespeare # 1
Gespräch zu "Schlachten!" mit Kulturtheoretiker Dr. Klaus Theweleit und Regieteam

SO. 9.10.16, 11 Uhr, Kammerbühne
400 Jahre Shakespeare # 2
Gespräch zu "Schlachten!" mit Anglistin Dr. Stefanie Lethbridge und Regieteam

So. 30.10.16, 11 Uhr, Kammerbühne
400 Jahre Shakespeare # 3
Gespräch zu "Schlachten!" mit Politiktheoretiker Dr. Friedrich Arndt und Regieteam