Frühstückskurse der Landeszentrale

Hier kannst du schon am frühen Morgen über die US-Politik diskutieren

Stella Kaltenbach

Der US-Wahlkampf beschäftigt nicht nur die Menschen in den USA, sondern auch in Deutschland. Darum veranstaltet die Landeszentrale für politische Bildung in Freiburg bis zur Wahl immer donnerstags Frühstückskurse zur US-Politik.

Wer gerne schon früh morgens politisiert, der ist bei der Außenstelle der Landeszentrale in der Bertoldstraße 55 genau richtig. Hier wird immer donnerstags von 8 bis 9 Uhr morgens über die derzeitige Lage in der USA diskutiert und geredet. Am kommenden Donnerstag, 27. Oktober, gibt es ein Quiz für Frühaufsteher. Hier können die Teilnehmer ihr USA-Wissen prüfen und sogar etwas gewinnen.


Am 3. November wird das politische System der USA und die Ära Obamas Thema sein. Und am Donnerstag, 10. November, wird die Wahlnacht besprochen. Wer hat gewonnen – und warum? Wie wird es jetzt in den USA weitergehen? Ein studentisches Team der Albert-Ludwigs-Universität und freie Mitarbeiter sind die Referenten für die Frühstückskurse. Sie werden die Diskussionen leiten und über die Politik in der USA informieren.

Am Vortag (Mi, 9. November), also wenige Stunden nachdem das Wahlergebnis feststeht findet eine weitere Frühstücksveranstaltung in der Landeszentrale statt – das Post-Election Breakfast. Bei Muffins und Kaffee werden Christoph Haas (Seminar für Wissenschaftliche Politik der Universität Freiburg) und Arthur Landwehr (SWR Freiburg) ab 11 Uhr den Ausgang der Wahl analysieren. Hier ist eine Anmeldung erforderlich (Freiburg@lpb.bwl.de oder Tel. 0761-207730)
  • Was: Frühstückskurse – Politik für "Early Birds"
  • Wann: immer donnerstags bis zum 10. November, von 8 bis 9 Uhr
  • Wo: Außenstelle Freiburg, Bertoldsstraße 55
  • Eintritt: frei