Hier findest Du Deine MFG: Alternativen zu Mitfahrgelegenheiten.de

Marius Notter

Mitfahrgelegenheit.de - bisheriger Marktführer unter den MFG-Vermittlungsdiensten - ist seit Ende März nicht mehr kostenlos; außerdem muss ein Buchungssystem genutzt werden. Viele Nutzer sind verärgert und suchen nach Alternativen. Wir haben eine Übersicht zusammengestellt:

Die gute Nachricht vorweg: das Angebot an Alternativen ist groß - und wächst. Denn nach den Änderungen bei Mitfahrgelegenheit.de wollen sich neue Portale auf dem Markt etablieren.


Allerdings muß man sich bei den allermeisten Anbietern mittlerweile registrieren - ganz so easy wie beim "alten" Mitfahrgelegenheit.de, wo man die Handynummer des Fahrers direkt aus dem Angebot entnehmen konnte, ist es fast nirgendwo mehr.

Die Portale, die wir für euch vorstellen, beziehen sich ausnahmslos auf den deutschsprachigen Raum. Setzt der jeweilige Anbieter eine Registrierung voraus, kann man als Fahrer und Mitfahrer auch oft bewertet werden.

Mitfahrzentrale

Bei mitfahrzentrale.de kann kostenlos gefahren und mitgefahren werden - sofern der Kontakt schriftlich über das Portal läuft. Bei der Registrierung müssen Vorname, Nachname, Rufnummer und E-Mail-Adresse angegeben werden. Will man jedoch die Telefonnummer des Fahrers, fallen Kosten an: je Angebot werden so zwischen 1,49 und 1,86 Euro fällig - je nachdem, wie bezahlt wird. Für Vielnutzer empfiehlt sich das Premiumpaket für 2,99 im Monat - dann sind alle Telefonnummern freigeschaltet. Seit Anfang Dezember 2011 gehört der Anbieter zur Carpooling.com Gruppe – zu der übrigens auch mitfahrgelgeheit.de gehört.

Drive2Day

Drive2day.de ist eine kostenlose Website, auf der Mitfahrgelegenheiten vermittelt werden. Hier muss man sich nicht registrieren, um einen Fahrer zu kontaktieren. Will man eine Fahrt online anbieten, muss man sich auf der Website registrieren – auch das ist kostenlos. Bei der Anmeldung werden Geschlecht, Vorname und E-Mail-Adresse verlangt.

Fahrgemeinschaft

Fahrgemeinschaft.de ist ein kostenloser Anbieter, bei dem Fahrerinnen und Fahrer entscheiden können, welche Daten von ihnen auf dem Portal veröffentlich werden. Als Mitfahrer muss man sich nicht registrieren.

Um eine Fahrt anzubieten, muss man sich auf der Seite des Anbieters mit E-Maiil-Adresse, Geschlecht, Vor- und Nachnamen registrieren. Fahrgemeinschaft.de bietet außerdem eine App für Android und iOS an, die laut Kundenrezension jedoch "im Augenblick kaum zu gebrauchen ist".
Mfz.de

Auch mfz.de kann kostenlos genutzt werden. Die Angebote kann man ohne Registrierung durchsuchen. Um eine kostenlose Nachricht an Fahrer oder Fahrerin zu schicken, müssen Name und Adresse angegeben werden.

Wie bei Mitfahrzentrale.de bekommt man die Telefonnummern der Fahrer nur gegen Gebühr. Hier kostet jede Nummer 1,86 Euro; der Premiumaccount mit unbeschränkten Zugang kostet im Monat 2,99 Euro.

Flinc

Flinc will ein Social Network für Mitfahrgelegenheiten sein. Der Dienst ist kostenlos, aber sowohl für Fahrer als auch für Mitfahrer, ist eine Registrierung erforderlich. Flinc ist so konzipiert, dass langfristige Mitfahrer-Netzwerke entstehen - und ist daher am besten geeignet für Leute, die pendeln - und zwar sowohl jeden Tag zur Arbeit, als auch wochenends in eine andere Stadt. Die Flinc-App gibt es für Android und iOS.
Bessermitfahren.de

Erst seit dieser Woche ist bessermitfahren.de online. Hier kann man kostenlos Mitfahrgelegenheiten suchen und anbieten - ohne irgendeine Registrierung. Gestartet wurde das brandneue und hübsch gestaltete Portal nach Angaben der Betreiber "als Reaktion auf die Gebührenpflicht von Mitfahrgelegenheit.de". Obwohl die Seite noch keine 72 Stunden online ist, gibt es bereits mehrere tausend Nutzer. Langfristig soll die Seite auch Angebote für die Schweiz und Österreich haben.

Lifteee

Auch lifteee.com ist ein junges Mitfahr-Portal - und kostenlos. Wer hier eine Fahrt eintragen will, muss nur seine Emailadresse eingeben. Bei der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit bekommt man direkt die wichtigsten Kontaktdaten der Fahrer: Name und Telefonnummer.

Mitfahrangebot

mitfahrangebot.de ist eine MFG-Portal, bei dem man kostenlos fahren und mitfahren kann. Fahrangebote können ohne Registrierung gesucht werden - Telefonnummern werden allerdings nicht angezeigt. Um eine Fahrt anzubieten oder die Kontaktdaten zu erhalten, muss man sich allerdings registrieren. Das Portal verlangt Name, Vorname, Ort, Sprache, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse. Mitfahrangebot kommt im 90er Jahre-Retro-Look daher und ist wenig übersichtlich - trotzdem scheint die Seite fair zu funktionieren.

Drivetogether

Bei drivetogether.de kann man kostenlos Fahrer und Mitfahrer suchen. Will man ein Fahrangebot online stellen, muss man sich registrieren. Hier werden Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Handynummer abgefragt. Mitfahrer können ohne Registrierung Kontakt zu Fahrern aufnehmen.

Facebook

Wer auf MFG-Portalen kein Glück hat, kann es auch in Facebook-Gruppen versuchen, in denen Fahrer und Mitfahrer sich zusammenfinden. Das ist praktisch, wenn man regelmäßig eine bestimmte Strecke fährt - und spontan sein kann.

Freiburg ist auf dem Gebiet der Facebook-MFG-Gruppen allerdings bisher ein Nachzügler. Während große Gruppen in anderen Städten mehrere tausend Mitglieder haben, hat die größte uns bekannte MFG-Gruppe etwas mehr als 200.

Eine Auswahl:

Mehr dazu:

 

[Bild: © william87 - Fotolia.com]