Heute Video-Slam in der Mensabar

Dominik Schmidt

Von anspruchsvoll bis kurios wird die Filmauswahl auch dieses Jahr beim Video-Slam ausfallen. Das Filmforum für junge Filmemacher wird heute wieder eingereichte Kurzfilme in der Mensabar vorführen. Die Publikumsjury wählt dabei einen Gewinner, der sich für das Finale am Ende des Semesters qualifiziert.

Die einzige Vorgabe für die eingereichten Filme ist eine maximale Länge von 30 Minuten. Ansonsten findet keine Vorauswahl oder Sortierung stand. Das verspricht eine vielfältige Vorführung von Filmen zu unterschiedlichsten Themen und Konzepten.


Eine fünfköpfige Jury aus dem Publikum vergibt für jeden Film eine spontane Bewertung von 1 bis 10. Der Gewinner des Abends qualifiziert sich für den Grand Video Slam, das Finale, am Ende des Semesters und hat die Chance eine private Filmvorführung für 200 Personen im Harmonie-Kino zu gewinnen.

Was: Video-Slam - Kurzfilme von Studierenden
Wann: Montag, 26. April 2010, 20:30 Uhr
Wo: Mensa Rempartstraße, Mensabar
Eintritt: frei

Mehr dazu: