Heute auf dem ZMF: Patricia Kaas

Annabelle Steffes

So richtig zur Ruhe kommt Patricia Kaas nie. Ständig ist die gebürtige Lothringerin auf Welttournee, unter anderem war sie im Mai in Moskau und vertrat Frankreich beim Grand Prix d’Eurovision de la Chanson. Am 8 Juli 2009 ist sie nun zu Gast beim Freiburger Zeltmusikfestival und präsentiert ihre neuste Bühnenshow Kabaret".



„Kabaret“ ist laut Kaas, keine gewöhnliche Show sondern ein Gesamtkunstwerk – eine Hommage an das Kabarett der 30er Jahre. Über fünf Jahre mussten sich die Fans gedulden, bis im Januar 2009 das gleichnamige Album erschien.


Mit „Kabaret“ richtet Patricia Kaas einen Blick in die musikalische Stil-Vergangenheit der dreißiger und vierziger Jahre. Wohin die Zeitreise führen soll, verrät sie gleich im ersten Song: "Addicte aux heroines". Wir begegnen ihren Heldinnen: Greta Garbo, Modeikone Coco Chanel, die Erotikschriftstellerin Anais Nin, die Pilotin Amelia Earhart oder Marlene Dietrich. Starke und freizügige Frauen, die ihrer Zeit weit voraus waren und sie vielleicht gerade deswegen so sehr geprägt haben.

Ob die Kaas ihren Ikonen das Wasser reicht, davon können sich die Besucher heute Abend selbst überzeugen. Dreizehn neue Chansons und zehn Interpretationen ihrer berühmtesten Titel stehen auf dem Programm. Für ihre Show holte sich die deutsch-französische Sängerin Unterstützung aus der Welt der Oper, des zeitgenössischen Tanzes und der Elektro-Szene.

Bühnenbild und Decor sind in Anlehnung ans Theater konzipiert und auch an den Kostümen wird nicht gespart. Kaas Kleider stammen vom Modehaus Lanvin, dessen Kreationen von der Eleganz der 20er- und 30er-Jahre inspiriert sind.

Mehr dazu:


Patricia Kaas - Kabaret

Quelle: YouTube