Globaler Orgasmus für den Weltfrieden

Sophie Guggenberger

In wenigen Stunden fällt der Startschuss zum weltweiten Massenorgasmus, denn kalifornische Friedensaktivisten haben zu einem weltumspannenden Orgasmus für den Weltfrieden aufgerufen. Am Freitag, den 22. Dezember 2006 sind daher Männer und Frauen in aller Welt aufgerufen am zeitgleichen, milionenfachen "Global Orgasm for Peace" aktiv teilzunehmen. Der Countdown läuft!



An diesem Freitag sollen es alle Menschen weltweit ordentlich krachen lassen: Ob alleine, als Paar, zu Dritt oder wie auch immer, Hauptsache die Anstrengungen führen zu unzähligen Orgasmen und machen die Welt dadurch vielleicht ein bisschen besser.


"Die Kombination von hoch energetischer Orgasmusenergie im Verbund mit friedlichen Gedanken könnte einen noch größeren Effekt haben als frühere Massenmeditationen und Gebete", heißt es in einer Mitteilung der Aktivisten Donna Sheehan und Paul Reffel. Das bei San Francisco lebende Paar war in den vergangenen Jahren schon mit anderen Aktionen aufgefallen. So hatte sich die 76 Jahre alte Künstlerin Sheehan vor Beginn des Irak-Krieges mit anderen Frauen nackt ausgezogen, um dann mit ihren Körpern das Wort "Peace" auf einem Feld in Kalifornien zu bilden.

Bei der "Global Orgasmus for Peace"-Aktion am Tag der Wintersonnenwende sollen die Teilnehmer ihre Gedanken dabei auf den Frieden richten, empfiehlt das Paar. Sie erhoffen sich dadurch einen positiven Einfluss auf das "Energiefeld" der Erde. Wegen der Vielzahl von Zeitzonen hat das Paar keinen verbindlichen Zeitpunkt festgelegt, jedoch soll innerhalb von 24 Stunden jeder seinen Beitrag leisten.