Fußball-WM live im Internet

Markus Hofmann

Wo kann man sich die Fußball-WM live im Netz anschauen? Wer in diesen WM-Wochen keinen nachsichtigen Chef hat, der schaut als Fußball-Fan zumindest bei Nachmittagsspielen in die Röhre, sofern sich kein TV-Gerät im Büro befindet. Was tun? Zwar können sich manche Handybesitzer die WM-Spiele auch mobil ansehen - doch wer will sich diesen Pupillenterror wirklich antun? Eine Alternative ist natürlich das Internet.


1) Nur für Briten: BBC

Die Briten haben es gut: Der staatliche Sender BBC überträgt viele Spiele live im Netz. Das Problem: Das Angebot richtet sich nur an User, die von PCs in Großbritannien surfen. Mit einer deutschen IP-Nummern kann man das Angebot ohne ein Paar Tricks nicht nutzen.

2) Kostenpflichtig: Canal+

Auch in Frankreich gibt es im Netz Live-Bilder von der WM - zum Beispiel bei Canal+. Problem: Hierbei handelt es sich um kostenpflichtiges Pay-TV, wir sind deswegen gleich weiter gesurft - und zwar auf eine chinesische Seite...

3) Geheimtipp: Internet-Streams aus China

Der absolute Geheimtipp unter Fußballfans ist der chinesische Sport-Kanal CCTV5, der einen Großteil seines Programms im Netz streamt - unter anderem die Champions League und die Fußball Bundesliga. Großartig: Auch sämtliche WM-Begegnungen werden live aus den WM-Stadien übertragen: kostenlos, unverschlüsselt, und bei unserem Test am Wochenende mit einer Zeitverzögerung von etwa zwei Minuten (Link: siehe hier). Problem: Die Übertragungsqualität war mäßig, die Bilder stockten ziemlich oft. Das könnte daran liegen, dass der chinesische Server überlastet war.

Angesehen haben wir uns die Übertragungen von CCTV5 mit dem Windows Media Player, der auf allen PCs installiert ist. Bessere Übertragungsergebnisse lassen sich erzielen, wenn man den Stream über ein P2P-Netzwerk bezieht. Hierfür stehen unterschiedliche Tools zur Verfügung, die man vorab downloaden und installieren muss, zum Beispiel PPLive, SopCast oder TVAnts.

Viele weitere Infos zu chinesischen Online-Streams, Installationshinweise und die Download-Links der P2P-Tools gibt es bei Chip.

4) Wichtige Überblickseiten zu Stream-TV

 
  • Wer sich im Netz über gestreamtes Internetfernsehen informieren möchte, wird bei 3w-TV mit einer umfangreichen Linksammlung gut bedient, die für die WM relevanten Sport-Links (z.B. CCTV5) findet Ihr hier.

  • Alternativ werden die Live-Übertragungen des Tages auch im Wordcupwiki verlinkt.
 

5) Und was bieten die deutschen Sender?

Die Schweizer Vermarktungsgesellschaft Infront hat die Übertragungsrechte an der Weltmeisterschaft bei der Fifa erworben und weltweit an TV-Stationen und Medienunternehmen weiter verkauft. In Deutschland sind 58 der 64 Spiele im Free-TV bei ARD, ZDF und RTL zu sehen. Der Abo-Sender Premiere strahlt alle Partien über sein kostenpflichtiges Programm aus. Im Internet gibt es deswegen keine Live-Bilder: Die ARD, die den Rest ihres Programms live im Internet streamt, unterbricht ihren Livestream während der Partien.