Für Europa: Die Initiative "Pulse of Europe" lädt am Sonntag auf den Augustinerplatz ein

Hannah Fedricks Zelaya

Nachdem sich an den vergangenen Sonntagen immer mehr Menschen für ein vereintes, demokratisches Europa versammelt haben, lädt "Pulse of Europe" auch diesen Sonntag wieder alle Freiburger Bürger ein, ein Zeichen für Europa zu setzen.

Bis zu den Wahlen in den Niederlanden im März will die Bürgerinitiative sich jeden Sonntag versammeln um für ein geeintes, reformierbares Europa einzutreten. Inzwischen sind nach Frankfurt und Karlsruhe auch Köln, Amsterdam, Paris, Berlin, Hamburg und einige andere Städte mit eigenen Veranstaltungen dabei.


In Freiburg hat sich die Initiative sehr schnell vergrößert: Von 70 Teilnehmern bei der ersten Versammlung vor drei Wochen, ist die Anzahl der Beteiligten am letzten Sonntag auf 300 gestiegen.

Junge Europäer wollen keine Grenzzäune

Viele Demonstranten nutzten das "Offene Mikrofon" um ihre Einstellung zur europäischen Einigung zum Ausdruck zu bringen. Gerade das Dreiländereck habe durch den Wegfall von Grenzkontrollen große Vorteile. Auch meldete sich eine größere Anzahl jüngerer Europäer zu Wort, die sehr deutlich machten, dass sie in einem offenen und geeinten Europa leben und keinesfalls in die Zeit der Grenzzäune zurück gehen wollten. Das verdeutlicht, wie wichtig den Bürgern aller Altersklassen das Thema Europa ist.

Auch am kommenden Sonntag wird es mit dem "Offenen Mikrofon" wieder für jeden die Möglichkeit geben, seine Meinung kund zu tun. Am Ende der Veranstaltung wird zu den Klängen von "Unite Europe" von allen Demonstranten wieder ein Kreis um den Augustinerplatz gebildet.

"Pulse of Europe" ist eine Bürgerinitiative, die keine parteipolitischen Ziele verfolgt. Gerade Vielfalt ist wichtig und die europäische Idee kann auf verschiedenste Weise realisiert werden. Die Initiative hat sich ursprünglich in Frankfurt gebildet und ist inzwischen als Verein konstituiert.
Was: Versammlung der Initiative "Pulse of Europe"
Wann: Sonntag, 12. Februar, 14 Uhr
Wo: Augustinerplatz
Blaue Fahnen und Tücher können mitgebracht werden.

Mehr zu "Pulse of Europe" hier.