fudders Studi-Tipps: Schwarzwald, Kicker, KISS

fudder-Redaktion

Neben Vorlesungen und Seminaren gibt es auch noch ein Leben an der Uni. Darum versorgt fudder Dich ab sofort wöchentlich mit den besten, geheimsten und wichtigsten Termin-Tipps rund um das große Haus neben der Mensa:



Schwarzwälder Woche

Ab Montag, 26.10., bieten die Freiburger Mensen des Studierendenwerks die ganze Woche über ihre Interpretationen der Schwarzwälder Küche. Von Schwarzwälder Schäufele mit Kartoffelsalat bis Freiburger Münsterwurst mit Pommes kannst Du Dich durch die Regio futtern - oder weißt jetzt wenigstens, warum die Mensaschlange noch länger ist, als sonst.

Kicker-Kneipen-Tour

Am Montag, 26.10., macht die Kicker-Kneipen-Tour im Eimer, Belfortstraße 39, Station. Das ist ein Tischfußball-Turnier für Einsteiger, das nur einen Euro kostet und bei dem Du kommen und gehen kannst, wann Du willst - denn die Spielpartner werden vor jedem Spiel neu zugelost. Die Anmeldung beginnt um 19.30 Uhr, los geht's um 20 Uhr.

PingPongClub

Am Dienstag, 27.10., geht's in der Mensabar der Mensa Rempartstraße rund - und zwar rund um die Tischtennisplatte, bei Einzel, Doppel und Rundlauf. Auch für den Trendsport aus Amerika "Beerpong" steht eine Platte zur Verfügung. Hier können in original roten US-Bechern allerlei Varianten gespielt werden. Außerdem am Start: Mario Kart auf N64, Brettspiele, Looping Loui, ... Und der Eintritt ist auch noch frei! Los geht's ab 21 Uhr.

HIV: Hoffnung am Kap

Am Dienstag, 27.10., hält Stefan Hippler den Vortrag "Hoffnung am Kap – HIV, ein Virus  im Kontext Südafrikas" ab 20 Uhr auf dem Haus des Corps Rhenania, Albertstraße 32. Eintritt frei.

Slam Supreme

Am Mittwoch, 28.10., startet die studentische Kleinkunstshow Slam Supreme ins Wintersemester. Das Line-Up in der Mensabar der Mensa Rempartstraße glänzt unter anderem mit Musik von 'Bärlauch Buben' und 'Fox and Major' sowie Texten vom 14-Magazin. Außerdem steht mit Sergio Schmidt ein Ersti und leibhaftiger Stadtrat auf der Bühne. Eintritt: 3 Euro für Studis, 5 Euro für alle anderen, los geht's um 20.30 Uhr.

Flucht-Ursachen: Krieg, Krise, Kapitalismus

Auch am Mittwoch, 28.10., sprechen Professor Albert Scherr von der Pädagogischen Hochschule und der aus Afghanistan geflohene Fraidoon Amel bei einer Veranstaltung der Hochschulgruppe Die Linke.SDS darüber, was so viele Menschen wie seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr auf eine oft lebensgefährliche Flucht treibt und diskutieren politische Handlungsperspektiven. 20 Uhr, Hörsaal 1221, Eintritt frei.

Muße bei Thoreau

Im Sonderforschungsbereich "Muße" (ja, den gibt's wirklich: Mehr zur Vortragsreihe) spricht Günter Figal am Donnerstag, 29.10., über "Einfachheit und Muße. Henry David Thoreaus literarisches Lebensexperiment". 18 Uhr, Hörsaal 1010, Eintritt frei.

Freiburger Liedermacher

Am Freitag, 30.10., spielen die drei jungen Liedermacher Saskia Kaiser (Gesang, Gitarre), Sophia Spöler (Violine, Gesang) und Beni Feldmann (Gesang, Gitarre, Mundharmonika) gemeinsam als "Solid Air Sessions" im KISS (Kultur im Stühlinger Souterrain, Lehener Straße 47). Das Programm lässt ihre Lieder in einem neuen Gewand erscheinen: Zwei Gitarren und eine Geige tragen den teilweise dreistimmigen Gesang. So entsteht ein hochemotionaler, mitreißender Sound, der sich aus Poesie und erdigem Pop, ursprünglichem Folk und souligem Groove, Leichtigkeit und Tiefgang zusammensetzt. 20.30 Uhr geht's los, Eintritt freiwillig.

Klima-Filmabend

Am Freitag, 30.10., zeigen cinerebelde.org, der Verein fesa und das EineWeltForum bei einem Klima-Filmabend "this changes everything" (OmU) auf dem Gerthergelände, Adlerstraße 12. Thema des Abends ist ein Rückblick auf die #endegelaende-Proteste und ein Ausblick auf #COP21. Anschließend gibt's eine Party. Los geht's um 19 Uhr, Eintritt frei, Spende erwünscht.



Halloween Zombie Special im ArTik

Am Samstag, 31.10., kehrt Das Wummern zurück ins ArTik, Friedrichring 2. Der Kunstblutverbrauch beim Halloween Zombie Special wird wieder genauso hoch sein wie die Bässe fett. Auf Floor 1 gibt's Techno / Minimal / House / Elektro mit DJ Eloquence aus dem Bambii und 4Fingers, Handicap und Marco Di Feo (aka Das Wummern). Nebenan gibt's Drum & Bass / Jungle / Dubstep. 23 Uhr geht's los, Deko und Dresscode sind natürlich blutig, und das Ganze gibt's für 6 Abendkasseneuro.

Halloween in der StuSie

Am Samstag, 31.10., hat auch die Bar der StuSie an der Sundgauallee eine Halloween-Party auf drei Floors im Programm. Rein kommen wie üblich nur Studierende bzw. StuSie-Mitglieder, vor 0 Uhr für 4 Euro, danach für 5 Euro.

Halloween im Bergwerk

Am Samstag. 31.10., zeigt das Besucherbergwerk Teufelsgrund in Münstertal, Mulden 71, ab 18 Uhr einen Gruselfilm mit anschließender Gruselführung durch den Stollen des Grauens (Anmeldung). Beides ist so gruselig, dass niemand unter 18 Jahren reinkommt, und kostet zusammen 12 Euro. Münstertal liegt in Reichweite Deines Semestertickets.

Tatort

Am Sonntag, 1.11., heißt es in der Mensabar der Mensa Rempartstraße ab 20 Uhr wieder "Kalte Morde - Heiße Suppe": Die Kombination aus warmem Abendessen und traditionellem ARD-Krimi begeistert Studierende seit Jahren, und das für nur 2 Euro. Mitglieder des Internationalen Clubs haben sogar freien Eintritt. Titel des Konstanzer Tatorts: "Côte d'Azur".

Mehr dazu:

fudders Studi-Tipps ist ein neues Format auf fudder.de, in dem wir jede Woche kleine und großartige Termine für Studierende vorstellen, die zum studentischen Geldbeutel passen. Dafür sind wir natürlich auch auf Eure Hilfe angewiesen. Schickt Tipps und Termine, die Ihr für Tippwürdig haltet, mit dem Betreff "Studi-Tipp" an info@fudder.de!