fudders App Check: Mit One Second Everyday kannst Du Deinen Alltag dokumentieren

Carolin Buchheim

Mit der App "One Second Everyday" kann man ein Video-Tagebuch aus einsekündigen Clips erstellen – das ist erstaunlich einfach und super.

Der Blick auf den Mond, der auf dem morgendlichen Weg zur Arbeit über der Tramhaltestelle am Himmel stand? Der Moment, als die Sonne in der Mittagspause ins Gesicht schien? Das Tor der Fußballmannschaft beim Spiel am Nachmittag? Die Zugabe-Rufe beim Konzert der Lieblingband?


Genau diese Sekunde sollen Nutzerinnen und Nutzer der App "One Second Everyday" (1SE) unkompliziert aufnehmen und die Sekunden vieler Tage zu einem Clip kombinieren. Dazu braucht es keine Schnitt-Skills – sondern nur zwei Tapser auf das Smartphone-Display. "Etwas im Bild festzuhalten, ist ein Weg, um Erinnerungen zu erhalten", sagt App-Erfinder Cesar Kuriyama in einem Ted-Talk über 1SE. "Man erinnert sich besser an das, was man an dem Tag gemacht hat."



Er erfand die App, nachdem er anfing, selbst ein Video-Tagebuch aus Ein-Sekunden-Clips zu führen. "Das hat mich motiviert, jeden Tag etwas Interessantes mit meinem Leben zu machen." Praktischerweise erinnert 1SE Nutzer daran, eine Sekunde zu filmen; auch Inhalte aus Instagram können übernommen werden. Nutzer neuerer I-Phone-Modelle müssen noch nicht einmal Videos aufnehmen: Live-Fotos reichen für 1SE aus.


1SE gibt’s für iOS und Android. Für iOS kostet die App 4,99 Euro. Downloadlinks und mehr Infos gibt’s auf http://1se.co