fudders App-Check: Flugzeuge live verfolgen mit Planefinder AR

Carolin Buchheim

In unserer Serie "App-Check" stellen wir Apps für Apple und Android vor, mit denen die Mobilgeräte noch mehr Spaß machen. Heute: Planefinder AR. Mit dieser App können iPhone- und iPad-Benutzer gucken, welches Flugzeug gerade oben am Himmel fliegt.

Man liegt auf einer Wiese und guckt in den Himmel. Irgendwo hoch oben fliegt ein Flugzeug mit einem schönen, fluffigen Kondensstreifen hintendran. "Wo das wohl hinfliegt?", fragt man sich und denkt an vergangene Urlaubsreisen oder an Orte, an die man schon immer mal reisen wollte. Bei diesen Gedanken geht es natürlich viel weniger darum, welches Flugzeug tatsächlich da oben herumfliegt als um die Fantasien, die es auslöst. Wenn man doch wissen will, wo das Flugzeug gestartet ist, und wo es landen wird, hilft die iPhone und iPad-App Planefinder AR.


Das AR steht für "Augmented Reality", denn beim Blick auf den Bildschirm des zum Himmel und zum Flugzeug gerichteten iPhones sieht man den Himmel und das Flugzeug - und ein kleines Schild, das verrät, welches Flugzeug da oben fliegt. Planefinder AR zeigt dabei die Flugzeugkennung, Fluggesellschaft, Entfernung, Geschwindigkeit sowie Start- und Zielort des Flugzeugs an.

Die Daten werden in kurzen Abständen neu geladen, das heißt, das kleine Datenschild folgt dem fliegenden Flugzeug. Bewegt man das iPhone, werden schnell neue Daten geladen - sofern denn Flugzeuge in der Nähe fliegen. Einstellungen zum Herumspielen gibt es quasi nicht: lediglich die Entfernungsanzeige kann begrenzt werden; das ist nützlich, wenn man in einer Einflugschneise oder irgendwo, wo viele Flugzeuge vorbei fliegen, steht und wirklich nur die allernächsten Flugzeuge angezeigt bekommen will.

Die Vollversion der App kostet 2,39 Euro, eine abgespeckte Version gibt's umsonst - in der wird allerdings nur die Flugkennung angezeigt, nicht die Abflugs- und Ankunftsorte, und eine Werbeleiste gibt's auch.

Vorteile:

  • Endlich wissen, welches Flugzeug da über einem fliegt!
  • Ein Ende der romantisch-verträumten Frage "Wo fliegt das wohl hin?"!
  • Hübsch gemachte AR-App
 

Nachteile:

  • Keine vollständige Darstellung des Luftraums: Nur Flugzeuge, die einen ADS-BTransponder haben, werden dargestellt
  • Die Flughäfen werden in der App nicht mit dem IATA-Code, sondern mit dem ICAO-Code angezeigt; Frankfurt Flughafen heißt in der App also nicht FRA, sondern EDDF. Manchmal stehen statt der leicht erkennbaren Städtenamen die offiziellen Flughafen-Namen oder der Vorort, in dem sie liegen. Hamburg heißt in der App zum Beispiel 'Finkenwerder, Germany', der Flughafen Lyon 'Saint-Exupery, France'.

Für welche Geräte?




Planefinder AR ist kompatibel mit iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPad 2 Wi-Fi and iPad 2 Wi-Fi + 3G. Erfordert iOS 4.0 or später.

Ähnliche Apps:

Flugzeugtracking-Apps gibt es einige, aber Planefinder AR ist unseres Wissens nach die einzige Flugzeug-Tracking Augmented Reality-App.

Mehr dazu: