fudder sagt Tschüss – zumindest für einen Tag!

fudder-Redaktion

Am Freitag, findet endlich der Launch der neuen fudder-Website statt. Wir freuen uns schon sehr darauf! Damit einhergehend werden wir uns von unserem Content Management System (CMS) Typo3 verabschieden und auf ein neues CMS umsteigen. Wichtige Information für alle registrierten fudder-User: Die bisherigen fudder-Profilen werden bei dem Relaunch gelöscht.



Das neue fudder wird seinen Usern wie bisher eine Kommentarfunktion und persönliche Benutzerprofile bieten.  Allerdings werden wir die meisten anderen Community-Funktionen (Forum, Gruppen, Messaging, Goldfischpunkte) nicht mehr anbieten.


Der Grund: Diese Funktionen wurden auf fudder in den vergangenen Jahren immer weniger genutzt – diese Art des Austauschs findet heute dafür in anderen sozialen Netzwerken wie Faceboook, Twitter oder Instagram statt (auf denen fudder ja mit eigenen Accounts vertreten ist).

Wir werden deshalb nach dem 1.7. alle Profil- und Zugangsdatendaten unserer Nutzerinnen und Nutzer löschen. Ebenso werden die Inhalte der Gruppen und Foren gelöscht. Die Kommentare, die Ihr in den vergangenen zehn Jahren auf fudder zu unseren Artikeln veröffentlicht habt, bleiben aber erhalten - wir werden sie in unser neues CMS importieren.

Wer auch auf der neuen fudder-Website fudder-Artikel kommentieren möchte,  kann sich ab dem  1. Juli ein neues Userprofil auf fudder.de anlegen – gerne unter dem bisherigen  Usernamen. Du sicherst dir deinen Usernamen, indem du  zu einem beliebigen  fudder-Artikel  einen Kommentar veröffentlichst und dabei registrierst. Wie bisher erlauben wir Kommentare, die unter Pseudonym veröffentlicht werden.

Die neue fudder-Website werden wir Euch morgen ausführlich vorstellen!

Schöne Grüße
Eure fudder-Redaktion