Freiburgs erste iPhone-Käufer

Carolin Buchheim

Seit heute ist das iPhone in Deutschland erhältlich. Während in Köln schon ab Mitternacht iPhones gekauft werden konnten, mussten Freiburger Apple-Fans bis heute Morgen warten. Eine lange Schlange gab es nicht vor dem T-Punkt in der Eisenbahnstraße: Filialleiter Sören Mohr öffnete die Türen des Geschäfts vorzeitig, als die ersten Kunden vor der Tür standen.



Im T-Punkt in der Eisenbahnstraße herrscht heute Vormittag Festtags-Stimmung: Ein roter Teppich ist ausgerollt, das gutgelaunte Personal fragt fröhlich, ob man denn auch ein iPhone kaufen wolle, führt freudig die vielen Features des mobilen Wunders und reicht iPhone-Käufern Kaffee.

"Wir haben uns sehr auf diesen Tag gefreut", sagt Filialleiter Sören Mohr. "Heute sind alle Angestellten extra früher gekommen, auch wenn sie eigentlich erst später Arbeitsbeginn hatten." Gefeiert wurde der Verkaufsstart des Telefons auch schon. "Gestern Abend hatten wir eine iPhone Party."

Als die ersten Kunden heute Morgen vor der Filiale standen, öffnete der Filialleiter kurzerhand die Tür, lange Schlangen wie vor den Apple Stores in New York oder Mountain View gab es in Freiburg daher nicht. Bis zehn Uhr wurden im T-Punkt in der Eisenbahnstraße rund ein Dutzend iPhones zu 399 Euro verkauft. Kurioserweise nur an Männer. "Aber die erste iPhone-Käuferin kommt heute bestimmt auch noch."



Michael Schönemann kauft heute Morgen gleich drei iPhones für seine Firma. "Ich bin ein Elektronik-Freak, ich will immer die neuesten Geräte haben. Ich hab auch jetzt schon ein Smartphone gehabt", sagt er, und zieht es aus der Jackentasche. Zeit, sein iPhone kennen zu lernen hat der PC-User heute noch nicht. "Ich muss ja arbeiten!"



"Ich wusste schon, dass ich ein iPhone kaufen würde, als es im Januar auf der Macworld vorgestellt wurde", erzählt Christian Hugger. Er ist ein echter Apple-Fan und wird für das iPhone extra T-Mobile-Kunde. "Ich habe noch einen anderen Mobilfunkvertrag, der noch eineinhalb Jahre läuft. Zum Glück kostet der nur 10€ Grundgebühr, das kann man ja weiterlaufen lassen."



Auch Lee Griffith ist Mac-Fan. "Ich habe seit 1984 immer nur Macs gehabt. Mein Apple IIc steht immer noch auf dem Dachboden." Für ihn war ebenfalls schnell klar, dass er eins kaufen würde. "Ich habe das iPhone eines Freundes ausprobieren können. Da habe ich das erste mal Visual Voicemail gesehen. 'Das muss ich haben!' hat meine Frau gesagt. Ich muss das auch haben."

Für seine Frau ist auch eins der beiden iPhones, die er heute kauft. "Aber das weiß sie noch nicht." Zeit für sein iPhone hat Lee Griffith heute nicht, er muss arbeiten. "Aber ich steck es gleich sofort an den Mac dran."

Eins wird er auf jeden Fall heute noch machen. "Ein Freund von mir in den USA hat sich am ersten Tag eins gekauft, und am gleichen Tag Bilder davon gebloggt. Ich werd ihm heute auch welche schicken!"



Philipp Rees hat sich erst vor zwei Wochen entschieden, heute ein iPhone zu kaufen. "Ich fand es schon vorher toll, aber bis die Tarife da waren, war die Entscheidung noch in der Schwebe." Auch er ist ein Mac-User, er hat in diesem Jahr erst den Wechsel vom PC gemacht. Und heute hat er Zeit für sein neues iPhone "Ich hab heute frei."

Mehr dazu:


Foto-Galerie

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.