Freiburger Warenwelt (29): Perlplex

Stephan Elsemann

Was wird wohl ein Geschäft verkaufen, das Perlplex heißt? Richtig, Perlen natürlich. Viele Tausende sind es. Doch bei einem derart sprechenden Namen wird leicht übersehen, dass Perlplex auch allererste Wahl ist, wenn einmal der Knopf ab ist. Rund 3500 verschiedene Knöpfe führt das Geschäft an der Stadtbahnbrücke im Stühlinger - mehr als jedes andere in Freiburg und Südbaden.



Tausende Knöpfe und noch mehr Perlen

Von jedem der 3500 Knöpfe sind noch einmal 10 bis 100 vorrätig. Es sind also mehr als 50.000 Knöpfe in dem Geschäft vorhanden. Wieviele es genau sind, weiß niemand. Da möchte man keine Inventur machen müssen.

"Früher waren wir bei den Knöpfen nur modisch orientiert", sagt Upeksha-Marie Daus, die seit 1985 mit dabei ist, "aber seit Jahren führen wir auch klassische Knöpfe". Das wichtigste aber sind die Perlen und wie man sie auf die Kette bringt. Anregungen dazu bietet der Laden ohne Ende. Seit vielen Jahren sind Häkelketten der Renner. Und immer mehr werden auch klassische Naturperlen modisch verwendet.



Aus nahezu jedem Material lassen sich Perlen herstellen, aus Lavagestein, aus Holz, aus Muscheln, aus Filzkugeln. Martin Herrenknecht ist besonders stolz auf sein umfangreiches Sortiment von Glaskristallperlen der Firma Swarovski. Es gibt sie hier in allen Farben und Schattierungen, die entstehen, wenn man eine Glasperle noch einmal mit anderen Farben beschichtet.

Hier und sonst nirgends

Perlplex bietet aber auch einen Service, der einzigartig ist. Martin Herrenknecht zeigt auf den einfachen runden Tisch. "Das ist unser wichtigstes Stück", sagt er. Denn hier dürfen die Kunden Platz nehmen, um sich ihre Ketten selbst zu fertigen und sie bekommen auch das Werkzeug gestellt. Ohne gute Zangen geht es nicht, und die würden ja auch noch einmal gute 30 Euro kosten.



Die Zangen braucht man, um Perlen zu quetschen. Spezielle Quetschperlen sind das  und sie dienen dazu, die Perlen auf der Kette zu halten, damit sie nicht verrutschen. Mit der Flachzange festquetschen, und schon bewegt sich nichts mehr auf dem Nylonfaden. Wie wir hier erfahren, lässt sich die Technik ganz prima zweckentfremden, um schwere Bilder dezent an Nylonfäden aufzuhängen. Frau Daus gibt ab und zu Kurse, damit man das alles richtig lernen kann.



Notizen für den Einkaufszettel

Knöpfe kosten je nach Größe und Material zischen 20 Cent und 20 Euro pro Stück. bei den Perlen geht es nach Durchmesser. Sie gibt es ab 12 Cent bei 4 Milimetern. Für Bastelmuffel hält Perlplex selbstverständlich auch Fertiges parat. Ohrringe gibt es ab ab vier Euro. Ketten kosten zwischen 20 und 30 Euro.



Wegbeschreibung

Vom Bertoldsbrunnen der Straßenbahn folgend über die Stadtbahnbrücke in den Stühlinger fahren oder laufen. Bei Ende der Abfahrt von der Brücke rechts schauen und man steht schon vor dem Perlplex. Zu Fuß sind es zehn Minuten mit dem Fahrrad fünf Minuten.



Adresse

Perlplex
Guntramstraße 58
79106 Freiburg
0761-288484

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 10 bis 13 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr
Samstag 10 bis 14 Uhr

Foto-Galerie: Stephan Elsemann