Freiburger DJ-Namenskunde: Flowin Vibes

Bernhard Amelung

Reggae und Dancehall in Freiburg sind ohne den Disc Jockey und Veranstalter Flowin Vibes undenkbar. Seine Veranstaltungsreihe Rebel Music gibt es seit zehn Jahren, seit Kurzem steht er auch montags in Schmitz Katze an den Decks. Höchste Zeit also, ihn vorzustellen.



Stell dich doch mal kurz vor: Wie heißt du richtig, was machst du, woher kommst du, wie alt bist du?

Mein Name ist Flo. Ich bin DJ und Veranstalter mehrerer Reggae-Events in Freiburg. Zu nennen wäre da Rebel Music, eine Reggae und Dancehall Night, die es seit 2003 gibt und jetzt mittlerweile jeden Donnerstag ab 23 Uhr im Mamasita-Club stattfindet. Geboren wurde ich vor 37 Jahren im schönen Villingen.

 

Wie ist dein DJ-Name entstanden? Gibt es eine lustige Geschichte dazu?

 
Hmmm. Wie war das gleich nochmal? Ach ja. Als junger DJ fand ich es einfach blöd, mir einen Künstlernamen zuzulegen, der komplett frei erfunden war und mit mir als Person nichts zu tun hatte. Nach etwas Grübeln, was an Stelle dessen passieren könnte, kam mir der Gedanke, dass ich mich mit einem Teil meines Namens in meinem DJ-Namen am wohlsten fühlen würde.

Da schoss mir Flowin Vibes durch den Kopf. Flo(w), das bin ich. Der Flow war und ist mir in jeglichem Bereich des Lebens und natürlich auch bei einem DJ-Set sehr wichtig. Und die Vibes, Vibrations, die ich als DJ auf das Publikum übertragen will natürlich auch. Alles ist Schwingung und in Bewegung, daher der Name. Ui,ich hoffe das war jetzt nicht zu kompliziert. Hier nochmal die Kurzfassung: Flowin Vibes = Flo bringt Vibes oder zumindest versucht es.

 

Was für Musik spielst du?

 
Als DJ spiele ich ausschließlich Reggae, Dancehall und etwas Dub und Dubstep. Der Hauptanteil meines Sounds liegt aber ganz klar bei Reggae und Dancehall. In diesem Bereich dehnt sich die Bandbreite aber von klassichem "Roots Reggae" über "Modern Roots", klassischem Dancehall aus den Neunzigern bis hin zu zeitgemässem Reggae und Dancehall aus.Um es kurz zu sagen, fast alles, was Reggae und Dancehall mit seinen vielen Facetten zu bieten hat.

 

Vinyl, CD oder digital, was bevorzugt und warum?

 
Bis vor ein paar Jahren habe ich ausschließlich Vinyl gespielt und das zu 95% im Format 7" bzw. Single. Also ganz klar DJ alter Schule. Da jedoch der Nachschub an neuem Sound auf Vinyl mit Zunahme der Mp3-Releases immer langsamer wurde, es sehr viele Veröffentlichungen von Inseln wie zum Beispiel Trinidad & Tobago auch niemals als Vinyl gab und ich als DJ mit einer wöchentlichen Veranstaltung eben auch immer auf dem aktuellen Stand des Soundgeschehens sein wollte, habe ich angefangen, ein paar Jahre mit CDs aufzulegen.

Nach dem der Berg an gebrannten CDs aber immer größer wurde und ich schon zu der Zeit, als ich noch CDs gespielt habe, bereits ein Serato für meine Mix-CDs in Gebrauch hatte, bin ich dann komplett zum digitalen Auflegen umgestiegen. Für mich als DJ das perfekte Medium, da ich eigentlich zu 90% direkt vor dem Auflegen nicht weiß, wo die musikalische Reise hingeht. Wenn man sein System gut sortiert hat, es kennt und auch dauerhaft pflegt, 'ne ganz tolle Sache, da man auf alles, worauf man Lust hat, direkt reagieren kann. Unvorstellbar, was man da früher alles einpacken und schleppen musste. Ganz klar für mich eine Erleichterung!

 

Wo sieht man dich privat ausgehen? Hast du Lieblingsclubs?

 
Hmmm, also eigentlich da, wo es guten Sound und nette Leute gibt. Ist also nicht wirklich an eine feste Lokalität gebunden. Wenn man aber doch ein paar Namen nennen will, könnte es zum Beispiel in Schmitz Katze, Ruefetto, Mamasita, White Rabbit, Artik, Waldsee und und und sein. Aber definitiv dort, wo Reggae und Dancehall auf dem Programm steht.

 

Wo kaufst du deine Musik?

 
Verrat ich nicht ;)

 

Skurrilster Auftritt?

 
Weiß gar nicht, ob ich so etwas je hatte. Falls ja, hab' ich es wohl zwanghaft verdrängt. Soweit ich mich erinnern kann, war immer alles ganz nett und anständig.
Vielleicht solltet ihr neben dieser Frage auch die Frage nach dem besten oder eindrucksvollsten Auftritt hier auflisten.

 

Aktuelle Top Ten:

  Jah Vinci – Always on time (Notnice Records)
Tarrus Riley – Gimmi Likkle One Drop (Chimney Records)
Jah Sun Feat. Kabaka Pyramid – Foundation (Bizarri Records)
Chronixx – Smile Jamaica (Silly Walks Discotheque)
Protoje – Kingston Be Wise (Don Corleon Records)
I Octane – Gyal A Gimme Bun ( Seanizzle & Troyton Music)
Jemere Morgan – Hard (Tenament Yard records)
Chronixx – Behind Curtain (Zinc Fence Records)
Mr. Diamond aka Iya Note – Nah Stress Me Out  (Dymz Production/J&G Records )
Major Lazer "Watch Out For This (Bumaye)" feat Busy Signal, The Flexican and FS Green

 

Internet:

 
Facebook: Flowin Vibes
Soundcloud: Flowin Vibes
Facebook: Rebel Music

 

Nächste Gigs:

 
24. Mai 2013: Rebel Music Weekend Spezial im Ruefetto
Jeden Montag ab 19 Uhr: Nyam And Jam in Schmitz Katze
Jeden Donnerstag ab 23 Uhr: Rebel Music im Club Mama**ta

Mehr dazu:

     

Bisher erschienen: DJs aus Freiburg (A-Z):