Freiburg hat jetzt einen Online-Brettspiele-Verleih – und bald auch ein Spielecafé

Robin Wille

Bei Freispiel Freiburg können Brettspiele ausgeliehen werden – rund 750 Spiele stehen zu Auswahl. Die Gründer planen gerade noch ein Spielecafé in den Westarkaden, in dem die Spiele vorher getestet werden können.

Die Gründer

Florian Högner ist 29 Jahre alt und hat gerade seinen Master in Umweltwissenschaften gemacht. Seinen Geschäftspartner Thomas Krohn (34) lernte Högner durch die Arbeit kennen: Beide arbeiteten im "Spiele am Münster", ein Spieleladen der jährlich zur Wintersaison ins Eiscafé Lazzarin zog, mittlerweile aber geschlossen ist. "Ich mag einfach die direkte Interaktion mit den Spielern am Tisch, du siehst ob sie sich freuen oder ärgern", so erklärt Högner seine Faszination für die Spiele.

Der Grundstock

Nach Schließung des Spieleladens am Münster überlegten sich die Beiden, ob sie selbst einen Spieleladen eröffnen sollen. Jeder hatte privat eine Sammlung von jeweils rund 150 Spielen angesammelt. Im vergangenen Jahr suchten sie gezielt nach Schnäppchen auf Flohmärkten und im Internet. Aktuell verfügen sie über rund 750 Spiele.

Der Spieleverleih

Über die Homepage von Freispiel Freiburg können die Spiele aus einem alphabetisch geordneten Spieleregal gewählt und per Mail bestellt werden. Es gibt Kartenspiele, Familienspiele, Strategiespiele und Partyspiele.

Ein großes Brettspiel kostet drei Euro pro Tag, ebenso zwei mittelgroße Spiele (z.B. "Phase 10") oder drei Kartenspiele.

Das Spielcafé

Der Spieleverleih soll erst der Anfang sein: "Wir haben momentan ein Objekt in den Westarkaden in Aussicht", sagt Högner. Dort wollen sie ein Spielcafé eröffnen. "Es ist schwierig, den Leuten das Spiel nur anhand der Verpackung näher zu bringen", findet Högner. Deshalb können sie es zunächst vor Ort ausprobieren, ehe sie es sich zulegen. Dazu soll es Getränke und Snacks wie Waffeln oder Sandwiches geben.

Die Beratung

"Freispiel Freiburg" wirbt mit einer individuellen Spieleberatung. Wir haben für Euch vier Szenarien mit Florian Högner durchgespielt.
  • Ich plane eine Party mit Freunden: "Da würde ich "Nobody is perfect" empfehlen. Ein witziges Quizspiel mit abstrusen Fragen und ebenso komischen Antwortmöglichkeiten."
  • Ich besuche meine Oma: "Hier würde ich Klassiker wie "Phase 10" oder "Scrabble" empfehlen."
  • Ich bin ein Spielemuffel: "Wie wäre es dann mit "Zug um Zug"? Hier musst du verschiedene Waggonarten sammeln und Städte geschickt mit Zugstrecken verbinden."
  • Ich will alleine spielen: "Vielleicht ein Spiel zum Knobeln? Bei "Rush Hour" musst du dein Auto aus einer Parklücke befreien."

So funktioniert’s:

Aus dem Online-Spieleregal von Freispiel Freiburg die gewünschten Spiele aussuchen und in einer E-Mail an info@freispiel-freiburg.de senden, dann gibt es von den Ausleihern eine Antwort, wann und wo die Spiele abgeholt werden können.

Kosten:

1-3 Kartenspiele ("Amigoschachtel"): 3 Euro/Tag

1-2 Mitbringspiele ("Phase 10-Größe): 3 Euro/Tag

1 größeres Spiel: 3 Euro/Tag

Ein Tag heißt 24 Stunden, Sonn- und Feiertage zählen nicht. Fur die Ausleihe ist ein Pfand von 50 Euro zu hinterlegen.