Frau angegriffen - Polizei erstellt Phantombild

Markus Hofmann

Mit einem Phantombild (Foto links) fahndet die Polizei nach einem jungen Mann, der am Montagnachmittag zwischen Ebringen und Schallstadt eine junge Frau in sexueller Absicht angegriffen haben soll. Der etwa 20-jährige Mann soll mit Schweizer Dialekt gesprochen haben und angeblich aus Basel stammen. Eventuell hat er eine Bisswunde am Handgelenk.



Die junge Frau wurde am Montag kurz vor 13 Uhr von dem noch unbekannten Mann angegriffen. Seine Motive dürften sexueller Natur gewesen sein. Der Angreifer führte ein Messer mit sich, welches von der Polizei bei der Tatortsuche sichergestellt werden konnte. Der flüchtige Angreifer wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 20 Jahre alt,
  • 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß
  • schlank
  • kurzes, rasiertes, helles, blondes Haar,
  • er sprach mit Schweizer Dialekt und gab an, aus Basel zu stammen.
  • Der Täter trug eine dicke, graue Kapuzenjacke und Jeans.
  • Auffällig waren weiterhin dreckige, weiße Turnschuhe.
  • Der Mann müsste evtl. eine Bisswunde am Handgelenk haben.
Hinweise nimmt die Kripo Freiburg rund um die Uhr unter Telefon 0761/882-4884 entgegen. Das vertrauliche Telefon, 0761/41262, ist ebenfalls geschaltet.