Filme über französischen Rap im Centre Culturel Français

Anne-Kathrin Weber

Studenten der Uni Freiburg haben Rap, Slam und Beatboxing wissenschaftlich untersucht und für die dabei entstandene DVD "Vocal Arts" den studentischen Medienpreis erhalten. Den Film kann man nächsten Montag im Centre Culturel Français anschauen.



Die Besucher können sich einstellen auf einen wissenschaftlichen Vortrag plus Live-Musik. Vorgestellt wird die DVD Vocal Arts und damit das Ergebnis des Projektseminars “Laut und Lyrik – Reim und Rhythmus“, das im Sommersemester 2008 am Romanischen Seminar stattfand.


Das Filmmaterial stammt aus einer Forschungsexkursion nach Paris, die die Studenten gemeinsam mit der Projektleiterin Eva Kimminich unternommen haben. Frau Kimminich ist Romanistin und Kulturwissenschaftlerin an der Freiburger Uni.

Die Studenten berichten von den Beobachtungen und Erfahrungen, die sie in Gesprächen mit den französischen Künstlern gewonnen haben und erläutern die auf französisch und deutsch verfassten Kurzfilme.



Die DVD wurde mit dem Medienpreis 2008 der Universität Freiburg ausgezeichnet. Einen Teil des Preisgelds stellten die Studierenden für die Rap-Initiative Africulturban in Dakar zur Verfügung, an die auch die Einnahmen aus dem Verkauf gehen werden. Diese Initiative setzt sich für arbeitslose Jugendliche ein und bietet ihnen eine Alternative zu Drogen, Prostitution und Kriminalität.



Unterstützt wird die Präsentation von Künstlern aus der Freiburger Szene: Die deutsch- französische HipHop-Band Buddha Woofaz (Rap und Beatbox) und der Künstler Andreas Wirag (Slam) sorgen für Live-Musik. Der Eintritt ist kostenlos.

Mehr dazu:

Was: DVD- Präsentation “Vocal Arts“ mit Live-Performances
Wann: Montag, 11. Mai, 20 Uhr
Wo: Centre Culturel Français, Münsterplatz 11